Umfrage 10 Vermögensverwalter und was sie machen, wenn es zum Brexit kommt

Die befragten Vermögensverwalter geben ihre Meinungen und Prognosen zur Brexit-Entscheidung ab (von links oben nach rechts unten): Andreas Meißner, Peter Schneider, Michael Merz, Wolfram Neubrander, Thomas Lange, Andre Koppers, Christian Mallek, Joachim Berlenbach, Carl Otto Schill. Fotos: Berenberg

Die befragten Vermögensverwalter geben ihre Meinungen und Prognosen zur Brexit-Entscheidung ab (von links oben nach rechts unten): Andreas Meißner, Peter Schneider, Michael Merz, Wolfram Neubrander, Thomas Lange, Andre Koppers, Christian Mallek, Joachim Berlenbach, Carl Otto Schill. Fotos: Berenberg

// //



Christian Mallek, Sigavest Vermögensverwaltung


Falls die Briten am 23. Juni für den EU-Austritt des Landes stimmen...


… erwarten wir kurzfristig starke Marktschwankungen in allen Bereichen. Daher haben wir in den vergangenen Wochen die Aktienquote in unserem Fonds sukzessive auf rund 50 Prozent gesenkt. Im Fall eines Ausverkaufs an den Märkten würden wir dies wieder zur Erhöhung unseres Aktienengagements nutzen, da wir langfristig keine allzu negativen Auswirkungen auf die europäische Wirtschaft befürchten.

Kommt es hingegen zu keinem Austritt, ist aufgrund der starken Absicherung vieler Marktteilnehmer mit einer Eindeckungsrallye zu rechnen. Auch hier würden wir schnell reagieren!

Ich erwarte den Brexit: Nein