Umfrage Diese Finanzprofis freuen sich über den größten Gehaltssprung

Steuerunterlagen in einem neapolitanischen Büro: Internationale Buchhalter erwarten 2016 die größten Gehaltssprünge. Foto: Getty Images

Steuerunterlagen in einem neapolitanischen Büro: Internationale Buchhalter erwarten 2016 die größten Gehaltssprünge. Foto: Getty Images

// //

Der Trend bei den Gehältern im Finanz- und Rechnungswesen zeigt auch im nächsten Jahr weiter nach oben. Das zeigt die Gehaltsübersicht 2016 von der Personalberatung Robert Half. Fachkräfte mit drei bis neun Jahren Berufserfahrung können sich auf die größten Gehaltsentwicklungen freuen - vor allem, wenn sie in einem der folgenden fünf Berufe aktiv sind. Platz 1: Internationaler Buchhalter: 3,1 Prozent Gehaltssteigerung Wer als internationaler Buchhalter arbeitet, nimmt 2016 im Schnitt 3,1 Prozent mehr Geld mit nach Hause. Bei den Fachkräften, die zwischen drei und 15 Jahren Erfahrung mitbringen, beträgt dieser Gehaltssprung sogar 3,3 Prozent. Wer über weniger - oder mehr - Erfahrung verfügt, muss sich mit einem Plus von 2,6 beziehungsweise 2,8 Prozent begnügen. 

„Unternehmen sind zunehmend auf ausländischen Märkten aktiv und müssen die Rechnungslegung internationalen Standards anpassen“, erklärt Robert Half. Um die internationalen Vorschriften ordnungsgemäß zu erfüllen und nicht gegen Compliance-Vorschriften zu verstoßen, seien Konzerne auf das Wissen von internationalen Buchhaltern angewiesen, die ihnen weltweite Geschäftsaktivitäten ermöglichen. Sie erstellen Jahresabschlüsse nach IFRS (International Financial Reporting Standards) oder US GAAP (United States Generally Accepted Accounting Principles) und sind Experten im internationalen Steuerwesen und Zahlungsverkehr.