Umfrage zur Fußball-WM 2018: Marco Miserez „Jogi Löw ist einer der besten Trainer der Welt“

Marco Miserez: Der auf belgische Aktien spezialisierte Fondsmanager bei Candriam spricht im Interview über Mohamed Salah, Pep Guardiola und Zinedine Zidans Kopfstoß gegen Marco Materazzi. | © Candriam

Marco Miserez: Der auf belgische Aktien spezialisierte Fondsmanager bei Candriam spricht im Interview über Mohamed Salah, Pep Guardiola und Zinedine Zidans Kopfstoß gegen Marco Materazzi. Foto: Candriam

ARTIKEL-INHALT 
//

DAS INVESTMENT: Welche Teams stehen am 15. Juli im Finale und wer gewinnt den Weltmeisterpokal?

Marco Miserez: Meines Erachtens werden sich Spanien und Brasilien im Finale gegenüberstehen. Wer da als Gewinner hervorgeht, ist schwer zu sagen.

Wie weit wird die deutsche Mannschaft kommen und warum?

Die deutsche Mannschaft hat gute Chancen, ins Halbfinale einzuziehen. Schließlich haben sie mit Jogi Löw einen der besten Trainer der Welt.

Welchen Teams drücken Sie (neben Deutschland) persönlich besonders kräftig die Daumen?

Ich drücke Belgien und Brasilien die Daumen.


Am 14. Juni beginnt die Fußballweltmeisterschaft. Zusammen mit der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle veranstalten wir das große WM-Kicktippspiel. Registrieren Sie sich gleich heute! Großartige Gewinne warten auf Sie.

Sichern Sie sich mit ein etwas Glück einen der drei Hauptgewinne. Von Weber geht jeweils ein edler Gasgrill an die drei besten Tipper. Platz 4 bis 20 erhält jeweils ein Paar personalisierte Adiletten. Mehr geht nicht. Also: mitmachen und gewinnen! (>> hier geht's zur Anmeldung)


 

Ihr Tipp für den „Spieler der WM“ und warum der Fußballer?

Mohamed Salah: nach einem außergewöhnlichen Jahr in Liverpool wird er alles geben, damit Ägypten so weit wie möglich kommt – Cristiano Ronaldo und Lionel Messi müssen sich bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres warm anziehen.

Wer ist Ihr persönlicher Lieblingsspieler aller bisherigen Weltmeisterschaften?

Ronaldo (Brasilien)

Trauern Sie den Italienern und Niederländern nach?

Ja, auf jeden Fall. Beide Länder sind große Fußballnationen mit großartigen Spielern. Ihre unterschiedlichen Stile tragen zu spannenden Fußballmatches bei – leider nicht in diesem Jahr.