Umfrage zur Fußball-WM 2018: Volker Schilling „Brasilien siegt im Elfmeterschießen“

Volker Schilling: Der Vorstand bei Greiff Capital Management spricht im Interview über Klaus Kinski, seine Kindheitserinnerungen an Fußallstars wie Paul Breitner und warum er die Nationalmannschaft Kolumbiens unterstützt. | © Robert Schlossnickel

Volker Schilling: Der Vorstand bei Greiff Capital Management spricht im Interview über Klaus Kinski, seine Kindheitserinnerungen an Fußallstars wie Paul Breitner und warum er die Nationalmannschaft Kolumbiens unterstützt. Foto: Robert Schlossnickel

ARTIKEL-INHALT 
//

DAS INVESTMENT: Welche Teams stehen am 15. Juli im Finale und wer gewinnt den Weltmeisterpokal?

Volker Schilling: Brasilien versus Frankreich – Brasilien siegt im Elfmeterschießen.

Wie weit wird die deutsche Mannschaft kommen und warum?

Halbfinale und dort scheidet sie gegen Brasilien aus, die unbedingt die Schmach von 2014 ausmerzen wollen.

Welchen Teams drücken Sie (neben Deutschland) persönlich bei der WM besonders kräftig die Daumen?

Kolumbien – Erstens haben wir einen Kollegen aus dem Land und zweitens ist es so schön Underdogs zu unterstützen.


Am 14. Juni beginnt die Fußballweltmeisterschaft. Zusammen mit der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle veranstalten wir das große WM-Kicktippspiel. Registrieren Sie sich gleich heute! Großartige Gewinne warten auf Sie.

Sichern Sie sich mit ein etwas Glück einen der drei Hauptgewinne. Von Weber geht jeweils ein edler Gasgrill an die drei besten Tipper. Platz 4 bis 20 erhält jeweils ein Paar personalisierte Adiletten. Mehr geht nicht. Also: mitmachen und gewinnen! (>> hier geht's zur Anmeldung)


Ihr Tipp für den „Spieler der WM“ und warum der Fußballer?

Nils Petersen, wenn er denn mitfährt. Warum? Hungrig, frech, erfolgreich, Überraschungskandidat und natürlich ein bisschen Lokalpatriotismus.

Falls er wider Erwarten doch nicht dabei sein sollte, dann favorisiere ich Antoine Griezmann, der Frankreich bis ins Finale schießen wird.

Wer ist Ihr persönlicher Lieblingsspieler aller bisherigen Weltmeisterschaften?

Ganz klar Paul Breitner, denn da hängen so viele Kindheitserinnerungen daran.

Trauern Sie den Italienern und Niederländern nach?

Natürlich, es macht einfach mehr Freude, wenn man sich mit den Nachbarn in einem spannenden Spiel misst.