Union Investment Fondsgesellschaft warnt vor neuen Systemrisiken

 Alexander Schindler ist im Vorstand von Union Investment für das institutionelle und das internationale Geschäft zuständig.

Alexander Schindler ist im Vorstand von Union Investment für das institutionelle und das internationale Geschäft zuständig.

Alexander Schindler mahnt in einem aktuellen Interview der Börsen-Zeitung strengere Regeln für ETFs und Turbohandel an. Denn die zunehmende Verbreitung der passiv gemanagten Indexfonds und der wachsende Computer-Handel könnten in stürmischen Marktphasen negative Trends verstärken.

Dadurch drohten neue Verwerfungen, so Schindler, der neben seinem Vorstandsamt bei Union Investment auch Präsident des europäischen Fondsverbands Efama ist. „Allerdings sehen wir derzeit keinen Grund, in eine Alarmstimmung zu verfallen“, schränkt er ein.