USM Finanz erweitert Fondspalette Neuer Währungs- und Dax-Fonds auf Basis des USM-Rot-Grün-Indikators

// //

Der USM - Signal Währung FX Global ist branchenweit der erste Währungsfonds, der nach rein regelbasierten Anlagegrundsätzen konzipiert wurde. Zum Universum gehören neben dem klassischen Währungspaar Euro und US-Dollar weitere 48 Währungen aus der ganzen Welt.

Die USM Handelssystematik untersucht die weltweiten Kapitalströme in den verschiedenen Währungen nach einem langjährig erprobten Algorithmus. Aus den Ergebnissen der auf Wochen- und Monatsbasis analysierten Parameter Trendindikation, Momentum und relative Stärke leitet sich entweder ein Kaufsignal (grün) oder ein Verkaufssignal (rot) ab.

Dieses muss vom Fondsmanagement je nach Stärke und Wiederholung über den Ausbau von gehaltenen Positionen, die Umschichtung in andere Währungen oder eine stärkere Liquiditätshaltung zwingend umgesetzt werden. Bauchentscheidungen, die bei herkömmlichen Ansätzen im Zustand einer nie zu 100 Prozent vollständigen Informationslage getroffen werden, lassen sich dabei eliminieren.

Währungen sind als nicht korrelierende Anlageklasse im gegenwärtigen Kapitalmarktumfeld besonders attraktiv, da sie sich von der zunehmenden Eintrübung der Konjunkturdaten und steigenden geopolitischen Risiken abkoppeln und eigenen Gesetzen folgen.

Zudem bieten sie dem Anleger im anhaltenden Niedrigzinsumfeld des Euro-Raumes neue Möglichkeiten, von den deutlich höheren Zinsständen anderer Währungen zu profitieren.

Mit dem neuen Produkt können Anleger die weltweiten Währungstrends in einem diversifizierten Portfolio nutzen, ohne die sonst üblichen starken Schwankungen hinnehmen zu müssen.

Beim USM - Signal Währung FX Global gelten die gleichen Grundsätze fest definierter Risikobudgets wie beim großen Mischfonds USM - Signal Fonds, der im Mai dieses Jahres aufgelegt wurde und seine Leistungsfähigkeit in den volatilen Märkten der vergangenen Monate mehrfach unter Beweis stellen konnte.

Die zweite Fondsinnovation unter Einsatz des Rot-Grün-Indikators setzt auf den deutschen Aktienindex Dax. Mit dem USM - Signal DAX Systematic Fonds können Anleger am Heimatmarkt auf eine neue Art an der Entwicklung des bekannten und beliebten Börsenbarometers partizipieren.

So ermöglicht das Fondsprofil zum einen, das USM-System für stetigere Anlageergebnisse nutzen. Wie bei seinen Schwesterfonds muss das Portfoliomanagement je nach Stand der hier auf Monatsbasis herausgefilterten Signale die Liquiditätsquoten hochfahren oder investieren.

Zum anderen können bei entsprechender Indikation Short-Positionen bis zu 100 Prozent des Fondsvolumens eingegangen und damit auch in fallenden Märkten positive Ergebnisbeiträge generiert werden.

In der retrospektiven Betrachtung von Januar 1995 bis September 2014 konnte der USM - Signal DAX Systematic Fonds die starken Schwankungen des DAX-Performanceindexes zwischen plus 240 Prozent und minus 70 Prozent durch rechtzeitige Käufe und Verkäufe gezielt abfedern – bei einer durchschnittlichen Signaldauer von 251 Kalendertagen und ohne Berücksichtigung von Shortpositionen.