Vermittlerregister Versicherungsvertrieb: Immer weniger gebundene Vertreter

Der jüngste Rückgang der Gesamtzahl aller Registrierungen im Versicherungsvermittlerregister um knapp 1,1 Prozent geht vor allem auf gebundene Versicherungsvertreter zurück. Denn deren Zahl sank um 2.427, was einem Minus auf Quartalssicht um 1,6 Prozent entspricht.

Auf Jahressicht sank die Zahl der gebundenen Versicherungsvertreter um knapp 3,8 Prozent. Zum Vergleich: Alle Registrierungen nahmen um lediglich um knapp 2,4 Prozent ab. Und die Zahl der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis sank seit April 2016 nur um rund 0,8 Prozent.

Leicht gestiegen ist gegenüber dem Vorjahreswert die Zahl der Versicherungsmakler. Während sie auf Quartalssicht um weniger als 0,1 Prozent gesunken ist, liegt sie auf Jahressicht um 0,3 Prozent sogar leicht im Plus.

Immer mehr Versicherungsberater

Deutlich gewachsen ist sowohl auf Sicht von drei beziehungsweise zwölf Monaten die Zahl der registrierten Versicherungsberater in Deutschland (plus 2,3 bzw. 8,5 Prozent). Ihre reine Honorarberatung ist auf Versicherungen beschränkt.

Ähnliche Wachstumstraten wie die Versicherungsberater verzeichnen auf Quartals- bzw. Jahressicht auch die produktakzessorischen Vertreter (plus 1,3 bzw. 8,8 Prozent) und Makler (plus 2,8 bzw. 8,8 Prozent), die neben ihrer Haupttätigkeit produktergänzende Versicherungen vermitteln.