Versicherungen

Trotz der wieder anziehenden Inflation in der anhaltenden Niedrigzinsphase bleibt das Sparbuch mit 42 Prozent die beliebteste Anlageform der Deutschen. Ein anderer Klassiker deutscher Sparer wird dagegen zum Auslaufmodell. [mehr]

„Das Betriebsrentenstärkungsgesetz entzieht vielen Vermittlern und Maklern die Geschäftsgrundlage“, erklärt Manfred Baier. Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sieht den „Beratungsmarkt steht vor tiefgreifenden Einschnitten“, präsentiert aber auch Lösungen. [mehr]

Erst die Ursachen anpacken, dann die Symptome bekämpfen – Das empfiehlt Klaus Morgenstern als Strategie gegen die drohende Altersarmut. Der Sprecher beim Deutsche Institut für Altersvorsorge benennt auch konkrete Maßnahmen. [mehr]

Zwei Referenten des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz haben im Rahmen eines Fachgesprächs Details zum Stand der Dinge bei der IDD-Umsetzung gegeben. Obwohl die Umsetzung in deutsches Recht direkt bevorsteht, sind offenbar immer noch Fragen offen. [mehr]

Deutsches Institut für Altersvorsorge

Für wen steigt das Risiko der Altersarmut deutlich an?

Das Risiko, im Alter arm zu sein, nimmt in Deutschland bis 2030 insgesamt nur geringfügig zu. Für einzelne Teilgruppen unter den Älteren jedoch steigt dieses Risiko erheblich an. So lautet das komprimierte Fazit der jüngsten Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), die den Titel trägt „Altersarmut – heute und in Zukunft“. [mehr]

Weil die Zinsen der sicheren Staatsanleihen niedrig bleiben, suchen Versicherungskonzerne nach Alternativen. Sie decken sich trotz hoher Preisniveaus immer mehr mit Immobilien ein. Die bringen Rendite – aber auch Risiko. [mehr]