Versicherungen

Das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung hat zum zweiten Mal selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU-Versicherungen) untersucht. Dabei teilten die Analysten den Musterfällen bestimmte Berufsgruppen zu. Wer beim Rating für Handwerker die Nase vorn hat, erfahren Sie hier. [mehr]

Dass es für Anbieter von Riester-Versicherungen etwas länger schon nicht mehr so rund läuft, ist nichts Neues. Laut einer aktuellen Umfrage haben sich nun fünf weiter Versicherer aus dem Riester-Neugeschäft zurückgezogen. Um wen es sich dabei handelt, erfahren Sie hier. [mehr]

Für Menschen, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung wegen Vorerkrankungen nicht bekommen oder sich diese Police schlicht nicht leisten können, kann eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine Alternative sein. Welche Tarife hierbei überzeugen, hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ermittelt. [mehr]

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat seinen Belastungstest für Lebensversicherer überarbeitet und das Bewertungssystem geändert. Anlass ist das neue Regelwerk Solvency II und die Berichte zur Solvenz- und Finanzlage, welche die Versicherer nun einmal im Jahr veröffentlichen müssen. Welche Lebensversicherer das Testergebnis „ausgezeichnet“ geschafft haben, erfahren Sie hier. [mehr]

Große Haftungsrisiken für Arbeitgeber

Betriebsrenten weisen oft erhebliche Mängel auf

Bei viele Verträgen zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) ist es zu Fehlern gekommen. Das hat die Rentenberatungsgesellschaft BBVS bei einer Auswertung von 1.000 Betriebsrentenverträgen herausgefunden. Die Folgen können Vermögensschäden, Schwierigkeiten beim Ausscheiden aus dem Betrieb und Haftungsrisiken sein. [mehr]

Wie kommen Kunden an eine Lebensversicherung? Dieser Frage widmet sich das Beratungsunternehmen Willis Towers Watson einmal im Jahr im sogenannten Vertriebswege-Survey. Für 2016 zeigt die Untersuchung starke Verschiebungen zwischen Banken, Direktvertrieb, unabhängigen Vermittlern, der Ausschließlichkeit und Strukturvertrieben. Dabei gibt es gute Neuigkeiten für Makler. [mehr]

Rentner hierzulande bekommen im Schnitt 19,6 Jahre lang Rente vom Staat. Damit liegt die Rentenbezugsdauer nun 3,6 Jahre höher als noch vor 20 Jahren. Welche Gründe es dafür gibt, erfahren Sie hier. [mehr]

Berater und Kunde bewerten die private Altersvorsorge und damit verbundene Dienstleistungen teils sehr unterschiedlich. Im Interview erklären Bernd Ankenbrand, Professor der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, und Florian Fischer, Kommunikations- und Strategieberater bei Beyond Buzzwords, wie sich die Vorstellungen zusammenführen lassen. [mehr]