Vom Cern-Pensionsfonds Lombard Odier Investment Managers holt sich Anlagespezialist

Théodore Economou

Théodore Economou

// //

Lombard Odier Investment Managers (LOIM) – institutioneller Vermögensverwalter der Lombard Odier Gruppe – hat Théodore Economou zum Investmentchef des Multi-Asset-Geschäfts ernannt. Damit verantwortet er künftig 5,2 Milliarden US-Dollar (4,5 Milliarden Euro).

Economou war zuletzt als Geschäftsführer und Investmentchef für den Pensionsfonds der Europäischen Vereinigung für Kernforschung (Cern) tätig. Hier hat er über fünf Jahre das risikobasierte Cern-Model entwickelt, das Kapital erhalten und dabei die Rendite relativ zum Risiko maximieren soll.

Economou wird von Genf aus arbeiten und für LOIM eine ähnliche Methode entwickeln. Der Vermögensverwalter hat 2009 seinen eigenen Mitarbeiter-Pensionsfonds gestartet und für institutionelle Kunden geöffnet. Mit der risikobasierten Methode will LOIM vor Sovereign Wealth Funds und Pensionsfonds ansprechen. Er wird an Jan Straatman, Investmentchef von LOIM, berichten.