Wachstum um durchschnittlich 22 Prozent Warum Immobilienfonds viel Geld einsammeln

Blick auf Paris: Die französische Axa Investment Managers - Real Assets ist die größte Immobilienfondsgesellschaft in Europa. | © Snapwire

Blick auf Paris: Die französische Axa Investment Managers - Real Assets ist die größte Immobilienfondsgesellschaft in Europa. Foto: Snapwire

Michael Schneider, INTREAL

Die Anbieter von Immobilienfonds haben 2017 deutlich höhere Vermögen verwaltet als im Jahr zuvor: Die durchschnittlichen Assets under Management stiegen um rund 22 Prozent auf 16,7 Milliarden Euro. Das geht aus einer Umfrage unter 162 Managern von Immobilienfonds hervor, die ein Gesamtinvestitionsvolumen von 2,7 Billionen Euro verwalten.

Das aktuelle Wachstum der Branche ist vor allem auf rasante Zuwächse bei sehr großen Managern von Immobilienfonds zurückzuführen. Die größten Immobilienfonds in Europa verwalten die Unternehmen Axa Investment Managers - Real Assets und The Blackstone Group mit jeweils mehr als 50 Milliarden Euro.

Auf den Plätzen drei bis fünf liegen relativ dicht beieinander Credit Suisse, Aberdeen Standard Investments und CBRE Global Investors. Mit Union Investment Real Estate und Patrizia Immobilien, die jeweils Vermögen in Höhe von rund 40 Milliarden Euro verwalten, liegen zwei Anbieter aus Deutschland liegen auf den Plätzen sieben und acht.

Pensionsfonds wichtigste Investoren

Drei Viertel der Gelder, die in europäische Immobilien-Investments fließen, stammen von Pensionskassen und Versicherern. Sie liegen mit deutlichem Abstand vor allen anderen Investorengruppen. Auf Pensionsfonds entfallen 43 Prozent der Gelder in den nicht-gelisteten, direkt investierenden Fonds, auf Versicherungen rund 31,2 Prozent.

„Versicherer und Pensionskassen sind überproportional vertreten, weil sie selbst stark reguliert sind – beispielsweise in Deutschland durch das Versicherungsaufsichtsrecht“, erklärt Michael Schneider. „Daher investieren sie am liebsten über regulierte Vehikel, die mit ihrem Aufsichtsrecht harmonieren“, so der Geschäftsführer der Intreal International Real Estate KVG.