Wachtendorf-Kolumne Bei 11111111 ist Schluss – aber fast alles bleibt wie es ist

Egon Wachtendorf, Chefredakteur DER FONDS | © Axel Baumhöfner

Egon Wachtendorf, Chefredakteur DER FONDS Foto: Axel Baumhöfner

Für Computerprogrammierer hat die Zahl 255 eine besondere Bedeutung. In der Welt der Bits und Bytes ist sie die größte Zahl, die sich im Dualsystem mit acht Stellen darstellen lässt. Die Kombination 11111111 markiert in gewisser Weise einen Grenzwert.

Es ist natürlich reiner Zufall, doch mit der heutigen Ausgabe 255 stößt auch DER FONDS an eine solche Grenze: Es ist die letzte Ausgabe als eigenständiges Magazin. Nach organisatorischen Veränderungen im Fonds & Friends Verlag wird DER FONDS künftig wieder zu einem Bestandteil des Mutterschiffs DAS INVESTMENT, als dessen Ableger es am 27. November 2009 gestartet ist.

Das Dualsystem ist eng mit der Digitaltechnik und der immer stärkeren Digitalisierung vieler Lebensbereiche verknüpft. Den daraus erwachsenden Herausforderungen an ein Medium für Geldanlage-Themen hat sich DER FONDS von Beginn an offensiv gestellt. Ob in den Anfängen als PDF-Magazin oder später als reine HTML-Versionstets ging es der Redaktion darum, die Leser nicht nur zu informieren, sondern ihnen alle mit dem World Wide Web verbundenen Möglichkeiten zu erschließen. „Jeder besprochene Fonds ist nur wenige Klicks vom eigenen Depot entfernt“ heißt es dazu treffend in der Erstausgabe.

Inhaltlich hat sich DER FONDS auf das konzentriert, was auch DAS INVESTMENT seit jeher auszeichnet: kompetente und unabhängige Berichterstattung über aktuelle Investmenttrends. Mit Formaten, die wie Deutschlands größte Fondsstatistik, der Fonds-Crashtest oder Berichten rund um die 100 Fonds-Klassiker andernorts nicht oder nicht in dieser Tiefe existieren. Da es letztlich auf diese Inhalte ankommt und nicht auf das Medium, das sie transportiert, ändert sich im Grunde genommen für Sie, liebe Leser, nicht viel: Als Abonnenten erhalten Sie auch künftig völlig unverbindlich und kostenlos einmal in der Woche die Highlights unseres täglichen Newsletters DAS INVESTMENT DAILY – inklusive der genannten Formate – auf Ihrem Bildschirm serviert.

Darüber hinaus würden wir Sie natürlich gerne als regelmäßigen Leser von DAS INVESTMENT DAILY gewinnen. Sollten Sie dies nicht wünschen oder dort bereits Abonnent sein, melden Sie sich bitte hier vom zusätzlichen Versand des Newsletters ab.

In der Hoffnung, an dieser Stelle möglichst viele von Ihnen nach der Sommerpause mit einer dann wieder auf aktuelle Themen fokussierten Kolumne begrüßen zu können, wünsche ich Ihnen erholsame Ferien und allzeit gute Investments.