Warum Gold immer das ultimative Geld war und sein wird

James Turk von Goldmoney

James Turk von Goldmoney

// //

In den vergangenen Jahrzehnten hat es zunehmend Verwirrung und viele Missverständnisse über die Funktion von Gold gegeben, denn viele meinen, dass Gold heutzutage kein Geld mehr ist. Da Gold ein natürliches Element ist, wird es häufig wie die anderen metallischen Elemente im Periodensystem als bloßer Rohstoff betrachtet. Tatsächlich unterscheidet sich Gold aber aus verschiedenen Gründen grundlegend von allen anderen Rohstoffen.

Die Geldeigenschaften des Goldes
  1. Rohstoffe werden verbraucht und verschwinden, wenn man  einmal von recyceltem Material absieht, nach dem Gebrauch. Gold hingegen verschwindet nicht. Es wird akkumuliert, oder – wie ich gerne zu sagen pflege, da Gold Geld ist – es wird gespart. Im Grunde existiert das gesamte bisher abgebaute Gold immer noch in den oberirdischen Lagerbeständen, deren Umfang auf rund 164.000 Tonnen geschätzt wird.

  2. Rohstoffe gibt es in unterschiedliche n Qualitäten und mit abgestuften Charakteristika, wie zum Beispiel Verderblichkeit. Aber alles Gold ist identisch, es verdirbt nicht, es läuft nicht an oder verändert sich in irgendeiner Weise im Laufe der Zeit. Gold, welches vor mehreren tausend Jahren von den Römern in Spanien abgebaut wurde, unterscheidet sich nicht von dem gestern in Nevada abgebauten Gold.

  3. Gold hat ein sehr hohes Wert-Volumen-Verhältnis. Zum Beispiel bräuchte es eine ganze Lagerhalle voller Zink, um auf die 450.000 Euro zu kommen, die ein 400 Unzen Goldbarren wert ist, der nur 25 x 8 x 5 Zentimeter misst.

  4. Gold wird immer im Kontango gehandelt. Das bedeutet, dass der zukünftige Goldpreis immer höher ist als der heutige Goldpreis. Diese Differenz entspricht den Geldbeschaffungskosten, dem Zins des Goldes. Rohstoffe werden normalerweise in Backwardation gehandelt. Bei ihnen gibt es Haltekosten, aber keinen Zinssatz.

  5. Vielsagender als alles andere ist vielleicht die Tatsache, dass Zentralbanken Gold besitzen, sie besitzen hingegen keine Rohstoffe.