Maori-Tanz nachgeahmt Arag-Werbespot löst Shitstorm aus

Screenshot des Arag-Werbespots

Screenshot des Arag-Werbespots

„Widerlich, den Kriegstanz der Maori für Werbung zu missbrauchen“, „wie ignorant seid ihr eigentlich?“, „einfach respektlos“ - diese und ähnliche Kommentare erntete ein Werbespot, den der Versicherer Arag auf Youtube veröffentlichte. Der Stein des Anstoßes: Haka, ein ritueller Tanz des neuseeländischen Maori-Volks, der von den deutschen Clip-Darstellern nachgeahmt wird.

Als neuseeländischer Maori, der in Deutschland lebt, beleidigt mich diese Trivialisierung unseres heiligen Kulturguts sehr, schreibt Youtube-Nutzer Nicky Thomas. „Unglaublich peinlich, wie hier eine Jahrtausende alte Tradition der Maori "missbraucht" wurde. Der Haka ist einzigartig und sollte es bleiben“, moniert Yannick Stannschek auf Facebook.