Weitere Abgänge Deutsche AM verliert Wandelanleihen-Experten

Die Deutsche Asset Management muss nach der Kündigung von Star-Fondsmanager Henning Gebhardt weitere Abgänge verkraften. Wie das Finanznachrichten-Portal „Efinancialnews“ (kostenpflichtig) berichtet, verlassen Stefan Schauer und Marc-Alexander Kniess das Unternehmen.

Kniess verwaltete im DWS Convertible Fonds 265 Millionen Euro, Schauer war als Co-Portfoliomanager mitverantwortlich für den 2,4 Milliarden Euro schweren Deutsche Invest 1 Convertibles. Dessen Portfoliomanager Christian Hille bleibt dem Unternehmen dem Bericht zufolge erhalten.

Die Abgänge kommen für die Deutsche AM zur Unzeit: Erst kürzlich wurde bekannt, dass der DWS-Star-Fondsmanager Henning Gebhardt das Unternehmen verlässt. Der 49-Jährige war für mehr als 15 Jahre lang für die Flaggschiff-Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland und DWS Investa verantwortlich. Ab 2017 wird er bei der Hamburger Berenberg Bank Manfred Schlumberg als Investmentchef (CIO) ablösen.

Gebhardts Funktion als globaler Aktienchef des Unternehmens sollen informierten Kreisen zufolge André Köttner und Thomas Schüßler übernehmen.