Weltzins-Invest bekommt Zwilling Capitulum AM will mit LBBW AM zusammenarbeiten

Lutz Röhmeyer hat gerade den Asset Manager Capitulum AM gegründet. Die Berliner Fondsboutique will zusammen mit LBBW AM einen ersten Fonds starten.

Lutz Röhmeyer hat gerade den Asset Manager Capitulum AM gegründet. Die Berliner Fondsboutique will zusammen mit LBBW AM einen ersten Fonds starten.

Die frisch gegründete Fondsboutique Capitulum Asset Management und der vermögensverwaltende Arm der Landesbank Baden-Württemberg, LBBW Asset Management, wollen strategische Partner werden. Geplant ist eine verstärkte Zusammenarbeit bei Fondsauflagen und im Vertrieb.

Capitulum-Gründer Lutz Röhmeyer war bis Anfang 2018 leitender Fondsmanager für globale Renten bei der LBB-Invest. Das Unternehmen gehört zur sparkasseneigenen Deka-Gruppe. Anfang dieses Monats benannte es sich in Deka Vermögensmanagement um. Röhmeyer war in der Vergangenheit unter anderem für die 2,7-Milliarden-schwere Strategie des Weltzins-Invest (ISIN DE000A1CXYM9) zuständig. Der Schwellenland-Rentenfonds kauft Zinspapiere in Lokalwährungen.

An Weltzins-Invest angeknüpft

Jetzt will der Rentenprofi das Konzept unter neuer Flagge wiederaufnehmen. Der erste von Capitulum beratene und bei LBBW AM aufgelegte Fonds verfolgt dieselbe Strategie wie der Weltzins-Invest. Der Fonds mit Namen LBBW Weltzins (ISIN DE000A2H9CG9) soll laut LBBW AM die rechtlichen Anforderungen des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) erfüllen und so auch für institutionelle Anleger investierbar sein. Das Unternehmen stellt „Ablaufrenditen von aktuell knapp 8 Prozent bei begrenzten Bonitätsrisiken und kurzen Anleihelaufzeiten“ sowie „hohe jährlichen Ausschüttungen“ aus dem Fonds in Aussicht.

In einem Interview mit dem private-banking-magazin hatte Röhmeyer kürzlich über die Gründung und Pläne von Capitulum AM gesprochen. Die Boutique will sich demnach weltweit an Rentenmärkten umsehen und Spezialitäten-Fonds auflegen, die als Beimischung in Standardanleiheportfolios konzipiert würden. Das Angebot des Hauses richte sich an institutionelle Anleger und vermögende Privatkunden.