Weniger Garantie, mehr Rendite So funktioniert die neue Fondspolice von Helvetia

Simson Heiß, Aktuar (DAV) und Prokurist der Helvetia Leben

Simson Heiß, Aktuar (DAV) und Prokurist der Helvetia Leben

// //

Die Niedrigzinsphase dauert weiterhin an. Laut einer aktuellen Umfrage sind zwei von drei Geschäftspartnern der Helvetia der Ansicht, dass die Zinsen auch auf absehbare Zeit nicht signifikant steigen werden. Jeder zweite Berater hat sich so bereits von Garantieprodukten verabschiedet und sucht nach innovativen alternativen Produkten ohne starre Garantie – diese kostet zu viel Rendite.

Helvetia hat den Trend frühzeitig erkannt und ein Sicherungssystem konzipiert, das in fondsgebundenen Altersvorsorgeprodukten individuell und flexibel eingesetzt werden kann – und den Effekt einer Garantie erzielt, ohne aber vergleichbare Kosten zu verursachen.

Beim Kunden ist dies einfach erklärbar: Das gesparte Guthaben kann jederzeit ganz oder teilweise in das Sicherungsguthaben der Helvetia (den Deckungsstock) umgeschichtet werden – innerhalb von 48 Stunden. Die Sicherheit einer konventionellen Rentenpolice wird so mit der Renditestärke einer Fondspolice verbunden (siehe untere Grafik).



Quelle: Helvetia

Kursverluste ausgeschlossen

Im Gegensatz zu Geldmarkt- oder Rentenfonds kann das Sicherungsguthaben garantiert keine Kursverluste erleiden und verfügt über eine Überschussbeteiligung. Besonders positiv wirkt sich der Werterhalt am Ende der Laufzeit aus, wenn Schwankungen an den Börsen den größten Effekt auf das Guthaben haben. Per Ablaufmanagement in den letzten fünf Jahren der Laufzeit kann das Fondsguthaben jeden Monat automatisiert und schrittweise in das Sicherungsguthaben umgeschichtet werden.

Zum Beispiel in der Fondspolice Helvetia CleVesto Select: Anleger können unter mehr als 270 Fonds wählen. Fünf vermögensverwaltende Anlagestrategien, die aktiv von Vontobel und HSBC gemanagt werden, stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Strategien können auch mit Einzelfonds und dem Sicherungsguthaben kombiniert werden. Alternativ ist auch ein automatisches Life-Cycle-Management wählbar. Diese vielfältigen weltweiten Investmentmöglichkeiten bieten angesichts der Laufzeiten von Altersvorsorgeverträgen bereits ein hohes Maß an Sicherheit. Haben beispielsweise DAX-Investitionen mit laufendem Beitrag über 30 Jahre bisher immer zwischen 5 und 12 Prozent Rendite eingebracht.