Wertpapiere zu Weihnachten Vermögensverwalter uneinig über Aktie als Geschenk

Weihnachtsstimmung in einem Berliner Einkaufscenter: Wer sich mit Geschenken für Neffen, Nichten oder Enkeln schwer tut, kann auch Aktien unters Weihnachtsbaum legen. Foto: Getty Images

Weihnachtsstimmung in einem Berliner Einkaufscenter: Wer sich mit Geschenken für Neffen, Nichten oder Enkeln schwer tut, kann auch Aktien unters Weihnachtsbaum legen. Foto: Getty Images

// //

Sind Aktien als Weihnachtsgeschenk für Kinder eine gute Idee? DAS INVESTMENT.com fragte bei Vermögensverwaltern nach. Hier die Antworten. 

Stephan Witt, Anlagestratege der Finum Private Finance in Berlin: Ganz klar ja

Ganz klar ja! Aktien zeigen über viele Jahrzehnte hinweg, dass es sich lohnt in sie zu investieren. Wer Aktien kauft, beteiligt sich an Unternehmen und Wirtschaft und damit an der Zukunft. Wer findet das als Geschenk nicht toll? Gerade Titel mit einer guten Dividendenhistorie und einer entsprechenden regelmäßigen Auszahlung sind ganz klar zu bevorzugen. Noch dazu kommt natürlich der Aspekt, dass man mit so einem Geschenk der Identifikation mit dem Thema Kapitalanlage hilft. Problematisch ist lediglich, dass effektive Stücke als klassische Urkunde sehr teuer sind. Was aber das Geschenk nicht mindert, wenn man darauf verzichtet.