Wie ein ETF auf Steroiden Bitcoin fällt unter 2.000 Dollar

Wie ein ETF auf Steroiden: Bitcoin fällt unter 2.000 Dollar | © pixabay.com

Foto: pixabay.com

Anhänger der Währung erwägen die Anwendung zweier konkurrierender Software-Updates, was die Möglichkeit einer Aufspaltung von Bitcoin bringen könnte. Bitcoin hat über ein Drittel des Werts, seit dem Hoch um 2.000 Dollar am 12. Juni eingebüßt. Rufe nach einer Erneuerung der Krypto-Währung werden lauter, seitdem die Börsen Schwierigkeiten haben, mit dem gestiegenen Volumen Schritt zu halten.

Bitcoin fällt am Montag zeitweise über 14 Prozent auf bis zu 1852 Dollar und steht um 14.50 Uhr bei 1.982 Dollar, das ist ein Minus von 8,2 Prozent. Zuvor hatte sich der Bitcoin-Wert seit März 2017 verdreifacht. Der kleine Konkurrent Ethereum fiel seit seinem Juni-Hoch um mehr als die Hälfte, laut Daten von coinmarketcap.com. „Bitcoins sind so volatil geworden wie ein ETF auf Steroiden“, schreibt das Portal.