„Wir hatten die gesetzliche Rentenversicherung eigentlich schon saniert“

Bernd Raffelhüschen

Bernd Raffelhüschen

// //

DAS INVESTMENT.com: Evelyn Hamann starb mit 65 Jahren, Michael Jackson mit 50, Diether Krebs mit 52 und Stanley Kubrick mit 70. Es kommt mir nicht so vor, als würden wir alle immer älter werden. Bernd Raffelhüschen: Das ist nur ein subjektiver und täuschender Eindruck. In Wirklichkeit werden Menschen immer älter. Ab 2030 wird es doppelt so viele Menschen über 60 Jahren geben wie heute. DAS INVESTMENT.com: Umweltschützer erzählen viel von Umweltverschmutzung, genmanipulierter Nahrung und Krebs durch Handy-Strahlung. Sind solche Lebensverkürzer in den Prognosen berücksichtigt? Raffelhüschen: Nein, denn solche Vorurteile der Weltuntergangsbeschwörer lassen sich bei statistisch-objektiver Betrachtung sowieso nicht halten. Das mit der Genmanipulation ist heikel, denn jede Form der Zucht hat auch mit Genveränderung zu tun – und zwar seit Jahrtausenden. Im Gegenteil, unsere Ernährung wird immer besser. Können Sie sich noch erinnern, wie viel Fisch- und Fleischvergiftungen es in den 60er Jahren gab? DAS INVESTMENT.com: Da war ich noch nicht auf der Welt. Raffelhüschen: Dann sage ich es Ihnen: So etwas passierte damals sehr häufig. Und im Jahrhundert zuvor war es sozusagen an der Tagesordnung. Heute gibt es so etwas fast gar nicht mehr. Genauso haben wir inzwischen das ganze Jahr über Zugang zu Vitaminen, und die medizinische Versorgung verbessert sich ständig. Das sind alles Umstände, die unser Leben verlängern. DAS INVESTMENT.com: Wie alt werden wir denn? Raffelhüschen: Wenn heute ein Mädchen geboren wird, hat es eine Lebenserwartung von mehr als 90 Jahren. Ein Junge liegt bei gut 84 Jahren. DAS INVESTMENT.com: Warum werden Frauen eigentlich älter als Männer? Raffelhüschen: Wir wissen es nicht. Es gibt viele Vermutungen, zum Beispiel weil Männer im Schnitt mehr arbeiten als Frauen. Aber bewiesen ist damit noch nichts. Was wir aber herausgefunden haben, ist, dass sich dieser Abstand in den vergangenen Jahrzehnten verringert hat. Vielleicht leben Männer und Frauen irgendwann gleich lang. DAS INVESTMENT.com: Was die These mit dem Arbeiten untermauern würde. Immerhin ziehen ja Frauen beruflich mit Männern mehr und mehr gleich.