Wölbern Invest Prozessbeginn gegen Helfer von Heinrich Maria Schulte

Heinrich Maria Schulte: Der Medizinprofessor und Ex-Chef von Wölbern Invest wurde zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt.

Heinrich Maria Schulte: Der Medizinprofessor und Ex-Chef von Wölbern Invest wurde zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt.

„Dieses Verfahren ist für die Anleger noch bedeutsamer, als der Prozess gegen Schulte“, zitiert das Handelsblatt aktuell Rechtsanwalt Christoph Froning von der Kanzlei Heuking Kühn. Er vertritt die Fonds der Wölbern Invest im Zivilverfahren gegen die Kanzlei Bird& Bird, deren zwei ehemalige Anwälte sich seit vergangenem Freitag zusammen mit dem früheren Wölbern-Generalbevollmächtigten vor der Strafkammer des Hamburger Landgerichts verantworten müssen.

Vom Ausgang dieses Strafverfahrens hänge laut Froning auch der Erfolg einer Zivilklage der geschlossenen Immobilienfonds des Fondshauses Wölbern Invest ab, aus denen insgesamt 147 Millionen Euro herausgeschleust worden sein sollen. Bei einem Urteil gegen die Kanzlei Bird & Bird dürften auch die mehr als 30.000 Anleger, die rund 900 Millionen Euro in die Fonds investiert haben, darauf hoffen, einen Teil ihres Geldes wiederzusehen.