Yomo Sparkassen-App startet im 2. Quartal

Screenshot der Yomo-Website

Screenshot der Yomo-Website

Mit ihrer App Yomo - das steht für Your Money - wollen Sparkassen junge Kunden zwischen 18 und 35 Jahren gewinnen und der Fintech-Konkurrenz die Stirn bieten. Nun ist es bald soweit. Wie das Handelsblatt in seiner Print-Ausgabe berichtet, soll die Sparkassen-App im zweiten Quartal an den Start gehen.

Die Sparkassen-App wurde von vier Finanzinstituten - Hamburger Sparkasse (Haspa), Berliner Sparkasse, Sparkasse Köln-Bonn und Kreissparkasse Köln - entwickelt, die sich zusammen mit sechs weiteren Sparkassen finanziell am Projekt beteiligten. Die App soll aber nach Handelsblatt-Informationen allen 400 deutschen Sparkassen zur Verfügung stehen - sie würden diese per Lizenz nutzen können.