Zielrendite von über 2,5 % Offener Immobilienfonds von Swiss Life startet Deutschland-Vertrieb

Die Innenstadt von Amsterdam, wo der Fonds bereits zwei Bürogebäude gesichert hat | © Getty Images

Die Innenstadt von Amsterdam, wo der Fonds bereits zwei Bürogebäude gesichert hat Foto: Getty Images

Die Swiss Life KVG aus Heusenstamm startet in dieser Woche mit dem Vertrieb des offenen Immobilienpublikumsfonds Swiss Life REF (DE) European Real Estate Living and Working. Der Anlagefokus des nach deutschem Recht aufgelegten Fonds richtet sich auf deutsche und europäische Immobilien.

Das Fondsmanagement kauft Objekte aus den Bereichen Wohnen und Gesundheit (Living) sowie Büro und Einzelhandel (Working). Der Fonds strebt eine Wertentwicklung von über 2,5 Prozent an (nach BVI-Methode).

Der Swiss Life Living and Working verfolgt eine Multi-Real-Estate-Strategie und investiert in deutsche und europäische Immobilien. Dabei soll mittelfristig ein Immobilien-Ziel-Portfolio mit Wohn- und Gesundheitsimmobilien (unter anderem Seniorenresidenzen, Pflegeheime, Ärztehäuser) sowie Büro- und Einzelhandelsimmobilien aufgebaut werden. Der Fonds verfolgt dabei die sogenannte „ABBA-Strategie“. So werden insbesondere A-Lagen von B-Städten und B-Lagen von A-Städten analysiert.

Insgesamt sechs Immobilien wurden bereits für den Fonds gesichert: Hierbei handelt es sich um ein Bürogebäude in München, zwei Büro-Objekte in der Innenstadt von Amsterdam, ein Wohngebäude in Berlin, eine Wohnbau-Quartiersentwicklung in Wolfsburg und ein Nahversorgungszentrum in Fürstenfeldbruck.

Das derzeitige Investitionsvolumen liegt bei etwa 103 Millionen Euro. Weitere Immobilienankäufe sind geplant.

>> zum Fonds-Factsheet