Zweistellige Wachstumsraten Darum lohnt sich jetzt der Einstieg in US-Aktien

Thomas Heidel

Thomas Heidel

ARTIKEL-INHALT 

Der US-Aktienmarkt befindet sich im Höhenrausch: Können Anleger jetzt noch einsteigen? Prinzipiell ja, da die US-Aktienmarktentwicklung in den letzten 30 Jahren auf mittlere Sicht im Durchschnitt attraktive Ertragsraten von ca. sechs bis zehn Prozent aufweist, wenn man neben der Kursentwicklung auch noch Dividenden berücksichtigt. Bei Aktien waren allerdings gute Nerven der Anleger gefragt, da der prinzipielle Aufwärtstrend von meist kurzen, aber heftigen Kursrückgängen unterbrochen wurde. Im Vorfeld von Börsenkrisen war die Erwartungshaltung der Anleger oft euphorisch und die Wirtschaft „heiß“ gelaufen beziehungsweise stand kurz vor einer Rezession. 

Die US-Wirtschaft befindet sich aktuell nicht in einer Überhitzungsphase und Rezessionsängste sind unbegründet. In Europa bemüht sich die EZB immer noch mit extrem niedrigen Zinsen die Investitionslaune der Unternehmen und die Konsumfreudigkeit der Verbraucher anzuheizen. In den USA läuft es beim Wirtschaftswachstum besser als in Europa. 

Trump strebt Wirtschaftswachstum von 4% jährlich an

Der designierte US-Präsident Donald Trump möchte das US-Wirtschaftswachstum mit Top-Priorität auf 4 Prozent jährlich ausbauen. Es gibt noch genügend freie Produktionskapazitäten, womit der Preisdruck erstmal gering ist. Die Anleger haben bisher schon auf das Wahlprogramm Trumps optimistisch, wenn nicht gar in einzelnen Bereichen euphorisch reagiert. Umsetzungsprobleme dieser Wirtschaftspläne und ein Anstieg der Finanzierungskosten, der Lohnkosten, des US-Dollars oder der Verbraucherpreise könnten für zeitweilige Kursrücksetzer sorgen. Donald Trump will mit Steuersenkungen, Infrastrukturinvestitionen und Deregulierungen die USA wieder groß machen. 

Die Konsumlaune der US-Verbraucherlaune befindet sich aktuell auf TOP-Niveau. Die Gewinne der US-Unternehmen, die schon seit dem 3. Quartal auf den Wachstumspfad zurückgekommen sind, dürften sich, wenn auch erst im späteren Jahresverlauf, deutlich erhöhen.