LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in MischfondsLesedauer: 4 Minuten

100 Fondsklassiker Auf Tuchfühlung mit den Börsenstars

Jan Ehrhardt, DJE
Jan Ehrhardt, DJE | Foto: DJE

An den Börsen jagt seit Monaten ein Rekord den nächsten – da kann es kaum verwundern, dass inzwischen auch der DJE Zins & Dividende sein altes Allzeit-Hoch aus dem November 2021 überwunden hat. Freilich, eine Selbstverständlichkeit ist das nicht: Anderen Mischfonds aus dem Universum der 100 Fondsklassiker fehlt zu neuen Gipfeln noch so einiges an Prozenten.

Dem Invesco Balanced-Risk Allocation etwa, der nach Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine mehr als 20 Prozent ins Minus rutschte. Oder dem Squad Aguja Opportunities, bei dem jeder zwischen November 2020 und September 2022 getätigte Anteilskauf bis heute unter Wasser liegt.

Verluste begrenzen

In der Verlustbegrenzung sieht Fondsmanager Jan Ehrhardt denn auch einen wesentlichen Schlüssel für den langfristigen Erfolg. „Was man nicht verliert, muss man nicht wieder aufholen“, lautet seine einfache Rechnung. Auch das Volumen des DJE Zins & Dividende (ISIN: LU0553164731) hat mittlerweile einen Rekordwert erreicht: Rund 3,7 Milliarden Euro verwalten Ehrhardt und Co-Manager Stefan Breintner derzeit, gut eine Milliarde Euro mehr als im November 2021. Im Vergleich zu damals fühlt sich Ehrhardt jedoch in einer ungleich komfortableren Situation: „Damals musste man sich strecken, um auf der Rentenseite auch nur 2 Prozent Zinsen zu bekommen. Heute sind ohne größere Risiken 5 Prozent möglich.“

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.