100 Millionen Euro

Stadt Hamburg plant Venture-Fonds für Start-ups

//
Die Stadt Hamburg wird möglicherweise rund 100 Millionen Euro zusätzlich für die Weiterentwicklung von Start-up-Unternehmen bereitstellen. Nach Informationen der Börsen-Zeitung haben SPD und Grünen-Fraktion eine Initiative zur Förderung von Start-ups in der späteren Wachstumsphase in die Bürgerschaft eingebracht. Dazu soll ein Venture-Fonds eingerichtet werden, in den Risikokapitalgeber und die Stadt Gelder zur Weiterentwicklung junger Unternehmen einzahlen.

Start-ups werden in Hamburg bereits durch einen Frühphasenfonds in ihrem Aufbau und der ersten Geschäftstätigkeit unterstützt. Die Stadt selbst steuert 10 Millionen Euro Fördergelder zu dem Fonds bei.

Mehr zum Thema
Apps sind erst der AnfangBafin gründet Fintech-Abteilung Debatte in Davos„Banken betrachten sich selbst als Fintechs“ „Fintech Headquarter“Fintech-Netzwerk lädt Ende Januar zum Kick-off nach Frankfurt