Beratungsszene: Der AfW ruft Finanz- und Versicherungsvermittler auf, an der aktuellen Branchenufrage des Verbands teilzunehmen.  | © Pixabay Foto: Pixabay

12. Ausgabe in Arbeit

AfW startet neues Vermittlerbarometer

Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW startet eine neue Ausgabe seines „Vermittlerbarometers“. Mit ihm möchte der Verband einmal mehr ein aktuelles Stimmungsbild unter Angehörigen der deutschen Finanz- und Versicherungsvermittlungsbranche einholen. Die diesjährige Umfrage ist bereits die 12. in Folge.

„In den nächsten Monaten stehen intensive Diskussionen rund um die Themen Provisionsdeckel und Bafin-Aufsicht für Paragraf-34f-Vermittler mit der Politik an. Hierfür – aber auch für viele andere Themen, bei denen wir uns für die Branche einsetzen - benötigen wir aktuelle Zahlen“, erläutert AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

Der AfW ruft alle am hiesigen Markt tätigen Vermittler und Berater auf, sich an der anonym durchgeführten Online-Umfrage zu beteiligen. „Sie dauert nur ca. 10 Minuten und ist für die politische Vertretung der Branchenziele äußerst wichtig“, wirbt der Verband.

Bis zum 10. November ist die Umfrage unter diesem Link aktiv >>

Mehr zum Thema
Veröffentlicht im BundesgesetzblattFinVermV tritt zum 1. August 2020 in KraftZahlen zum WeltspartagIn welche Fonds die Deutschen besonders gern einzahlenJungmakler Award 2019Das sind Deutschlands beste Nachwuchsmakler