Die Axa-Zentrale in Brüssel. Foto: Getty Images

Die Axa-Zentrale in Brüssel. Foto: Getty Images

12 Prozent Plus

Axa steigert Gewinn mit Lebensversicherungen

//
Der Nettogewinn lag bei 5,62 Milliarden Euro im Vergleich zu 5,02 Milliarden Euro im Vorjahr, wie der größte französische Versicherungskonzern am Donnerstag aus Paris mitteilte. In einer Umfrage von Bloomberg hatten acht Analysten durchschnittlich nur mit 5,39 Milliarden Euro Gewinn gerechnet. Der operative Gewinn stieg um zehn Prozent auf 5,57 Milliarden Euro.

Axa, geleitet von Henri de Castries, hat in den letzten fünf Jahren in Schwellenländer von China bis Kolumbien expandiert, um das Wachstum zu beschleunigen. Der Konzern will für 2015 eine um 16 Prozent erhöhte Dividende von 1,10 Euro je Aktie ausschütten.

Im Zuge des Einbruchs an den globalen Aktienmärkten im Zusammenhang mit der Besorgnis um die Wachstumsabschwächung in China und die fallenden Ölpreise ist der Aktienkurs von Axa in diesem Jahr in Paris um 23 Prozent gefallen. Axas China-Geschäft entwickele sich „sehr gut", sagte Finanzchef Gerald Harlin in einer Telefonkonferenz mit Journalisten.

Mehr zum Thema
Studie von Asset Standard
Die besten Fondsgesellschaften für offensive vermögensverwaltende Fonds
Michele Patri
Verstärkung von Alliance Bernstein für Axa IM
Versicherungen
So deutsch ist das Ranking der Top-Marken der Assekuranz
nach oben