Eine pflegebedürftige Rentnerin: Nicht alle Betroffenen nutzen alle Pflegeleistungen. Foto: Pixabay

125 Euro im Monat verschenkt

Jeder Zweite schöpft Pflegeleistungen nicht aus

 Die ausreichende Versorgung von Pflegebedürftigen, die weiterhin zuhause leben, ist ganz schön teuer. Daher können die Betroffenen, zusätzlich zu ihren Versicherungsleistungen, 125 Euro pro Monat extra kassieren.

Laut der Süddeutschen Zeitung nutzt aber nur jeder Zweite in den Bundesländern Sachsen und Thüringen diese Möglichkeit.

„Wir wollen die Pflegebedürftigen ermutigen, diese Leistung verstärkt in Anspruch zu nehmen“, sagt Hannelore Strobel, Sprecherin der AOK Plus, der Zeitung.

Der Zusatzgroschen im Portemonnaie soll vor allem dabei helfen, dass auch Pflegebedürftige mehr am sozialen Leben teilhaben können – ohne, dass Zusatzkosten entstehen.

Mehr zum Thema
Anlage per InvestmentpoliceWarum der Versicherungsmantel auch für Berater vorteilhaft ist VersicherungenDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche Insurtech CoyaNeuer Co-Chef kehrt von der Axa zurück