141 Versicherungstarife im Ranking Das sind die besten privaten Renten-Policen in 6 Kategorien

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seite 5 / 7

Top-Tarife „fondsgebunden mit Garantien“

Bei den fondsgebundenen Rentenversicherungen mit Garantien führt die Allianz PrivatRente InvestFlex mit der Note 1,0 im Teilbereich Unternehmen. Lediglich die Teilnote 2,2 erreicht hier dagegen die TwoTrust Vario Privatrente der HDI Lebensversicherung.

Die beste Rendite verzeichnete die Flexible Fondsrente ALfonds der Alte Leipziger, die mit der Teilnote 1,1 die Rangliste anführt. Am anderen Ende unter den Top-Tarifen steht die PrivatRente FlexVario der Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg (Teilnote: 2,1). 

Im Teilbereich Flexibilität teilen sich vier Tarife mit der Teilnote 1,0 den Spitzenplatz: Allianz PrivatRente InvestFlex, FlexRente performance-safe der Stuttgarter, Nürnberger PrivatRente InvestGarant und Fondsgebundene Rentenversicherung vom Volkswohl Bund. Lediglich die Teilnote 2,2 erreicht dagegen der Tarif Garantierente Zukunft des Anbieters die Bayerische.

Die fondsgebundene Rentenversicherung der Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. belegt mit der Teilnote 2,2 den letzten Platz unter den Top-Tarifen in der Kategorie Transparenz. Hier führt hingegen die Allianz PrivatRente InvestFlex mit der Note 1,1. 

Mehr zum Thema
Wegen der GarantievorschriftDWS zieht Riester-Reißleine IHK-SachkundeprüfungFonds Finanz bietet kostenfreie Weiterbildung Diesel-SkandalStreitwert steigt auf über 9 Milliarden Euro