Aktualisiert am 28.01.2020 - 17:54 UhrLesedauer: 2 Minuten

16,5 Prozent jährlich in Grenzmärkten – Rentenfondsmanager im Gespräch

Philipp Prömm , Zin Bekkali
Philipp Prömm (links, Fundmatrix) und
Zin Bekkali (Silk Invest)

DAS INVESTMENT.com: Silk Road heißt ja auf deutsch Seidenstraße. Mal konkret: Welche Länder gehören zum Anlageuniversum des Silk Road Income Fund?

Zin Bekkali: Es sind drei Zielregionen: Afrika, der Nahe Osten und Zentralasien. Die Länder gehören zu den letzten noch nicht erschlossenen wirklichen Wachstumsregionen der Welt. Die Weltbank erwartet für 2010 ein weltweites Wirtschaftswachstum von 1,1 Prozent. In den Grenzmärkten, auf die wir abzielen, rechnet sie dagegen mit 3,9 Prozent. Dieses Wachstum wollen wir erschließen.

Philipp Prömm: Dabei beobachten wir sogar eine gewisse Krisensicherheit. Selbst 2008, als in der westlichen Welt kein Emittent seine Anleihen absetzen konnte, gab es in unseren Zielländern nahezu wöchentlich Anleihe-Emission.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Tipps der Redaktion
Foto: Nordea Afrika-Fonds-Manager: „20 Prozent in zwölf Monaten sind drin
Nordea Afrika-Fonds-Manager: „20 Prozent in zwölf Monaten sind drin“
Foto: Mitten in Afrika: Die zwei Seiten des Paul Kagame
Mitten in Afrika: Die zwei Seiten des Paul Kagame
Foto: DAS INVESTMENT in Afrika: Kurs-Geschichten aus Ruanda
DAS INVESTMENT in Afrika: Kurs-Geschichten aus Ruanda
Mehr zum Thema