18 Führungskräfte müssen gehen GAM betreibt personellen Kahlschlag

Screenshot der Homepage von GAM. Der Schweizer Asset Manager will 18 Investmentmanager entlassen. | © GAM

Screenshot der Homepage von GAM. Der Schweizer Asset Manager will 18 Investmentmanager entlassen. Foto: GAM

Entlassungswelle beim Fondsanbieter GAM: Wie zuvor angekündigt trennt sich das Schweizer Haus von einer ganzen Reihe seiner Mitarbeiter. 18 leitende Investmentmanager müssen die Gesellschaft verlassen, berichtet das Schweizer Finanzportal Cash.ch und beruft sich auf Informationen aus Insiderkreisen.

Demnach fallen 14 Stellen in Zürich und vier am Londoner Standort von GAM weg. Mit dem Personalabbau habe man bei GAM eigentlich schon früher gerechnet, heißt es von der anonymen Quelle weiter. Von den Entlassungen verspreche sich das Unternehmen positive Auswirkungen auf die Kosten – denn die jetzt freigestellten Führungskräfte hätten hohe Boni bezogen.

Ein GAM-Sprecher sagte der Schweizer Finanznachrichtenagentur AWP, dass der Umbau bei den hauseigenen Investmentteams in vollem Gange sei. Vor allem die Bereiche Aktien und Anleihen seien betroffen. Das Unternehmen solle auf diese Weise effizienter gemacht werden. Konkrete Zahlen zum Stellenabbau nannte der Sprecher nicht.   

       

Bei GAM hat es 2018 einige Umbrüche gegeben. Ausgelöst wurden sie durch interne Ermittlungen gegen den mittlerweile suspendierten Fondsmanager Tim Haywood, der nach Auskunft der Fondsgesellschaft gegen hauseigene Anlageregeln verstoßen haben soll, in dem er nicht hinreichend geprüfte Positionen in seine Portfolios holte. Alle neun Fonds der von Haywood gemanagten Reihe "Absolute-Return-Bond-Strategie mit uneingeschränktem Anlageansatz (ARBF)" wurden daraufhin geschlossen. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatten viele Anleger Geld aus Investment bei GAM abgezogen.

In dem Unternehmen brodelte es in der Folge weiter: Anfang November trat GAM-Vorstandschef Alexander Friedman zurück. Der Verwaltungsrat ernannte daraufhin Verwaltungsratsmitglied David Jacob zum vorübergehenden Vorstandschef und Mitglied der Geschäftsleitung.