Ein Wohnhaus: Scope Analysis ändert Ratingmethodik für offene Immobilienfonds Foto: pixabay.com

2 Punkte sind jetzt anders

Scope ändert Ratingmethodik für offene Immobilienfonds

//

Im Vergleich zur bisher geltenden Methodik vom Juni 2014 wurde die Ratingmethodik für offene Immobilienfonds im Wesentlichen in zwei Punkten verändert: Zum einen wird das Immobilienbewertungsrisiko des jeweiligen Portfolios der Fonds stärker berücksichtigt. Zum anderen wird im Ratingprozess verstärkt auf hauseigenen Immobilienresearch zurückgegriffen.

Scope lädt die Marktteilnehmer während der bis zum 2. Juni laufenden „Call for Comment“-Phase ein, Kommentare zur neuen Methodik abzugeben. Nach Abschluss der „Call for Comments“-Phase tritt die neue Methodik in Kraft.

Download der modifizierten Ratingmethodik

Mehr zum Thema
SEB Immoinvest, Axa Immoselect & Co.Diese offenen Immobilienfonds gibt es zum Schnäppchenpreis Ein Plus von 14 %Offene Immobilienfonds Umsatzbringer, Goldfonds Performance-Spitzenreiter Commerzbank übernimmt nach SonderausschüttungOffener Immobilienfonds CS Euroreal: Anleger bekommen 66 % des Anteilwerts zurück