Blick auf Bonn am Rhein mit Post-Tower (l.) Foto: imago images / Rainer Unkel

Kapitalwerk Private Finance

20 ehemalige Berater des Bankhaus Lenz schließen sich zusammen

Mit der Kapitalwerk Private Finance geht im Januar 2021 ein neuer Finanzdienstleister an den Start. Das Unternehmen mit Sitz in Bonn ist ein Zusammenschluss von zwanzig erfahrenen ehemaligen Bankern des Bankhaus August Lenz, das sein Private-Banking-Geschäft Ende des Jahres 2020 eingestellt hat. Zum Start ist das Unternehmen bundesweit an den Standorten Rostock, Berlin, Hamburg, Dortmund, Düsseldorf, Bonn und in den Regionen Nürnberg, Erlangen, Neustadt an der Aisch (Bayern), Fürth und München vertreten.

Kapitalwerk Private Finance arbeitet im Verbund mit dem Fintech Partner Office zusammen, das seit mehr als 15 Jahren bereits als Partner für Drittvertriebe tätig ist. Aufsichtsrechtlich organisiert sich der neue Beraterbund bei Reuss Private und deren Haftungsdach BN & Partner Capital. Über die bestehenden Partnerschaften sollen die Kapitalwerk-Berater Banking- und Wertpapierdienstleistungen, Versicherungs- und Finanzierungslösungen anbieten können. Ziel des Unternehmens sei es, anspruchsvolle Privat- und Geschäftskunden anbieter- und produktneutral zu beraten.

„Wir haben eine Umgebung geschaffen, in der wir auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele unserer Kunden optimal eingehen können“, sagt Geschäftsführer Jan van Doorn, gleichzeitig Vorsitzender des Vorstands von Partner Office. Die Partnerschaft mit Kapitalwerk Private Finance sei eine konsequente Weiterentwicklung des Geschäftssegments Drittvertrieb. Zukünftig sei geplant, die Beratung auch nach DIN 77230 durchzuführen, der Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte und erste deutsche Norm für die Finanzdienstleistung überhaupt.

Mehr zum Thema
Haftungsdach der JDC-GruppeZwei Neue im Vorstand der Finum Private Finance Drei Geschäftsfelder inklusiveFrankfurt bekommt neuen Vermögensverwalter Neues GeschäftsfeldFidus gründet Compliance-Dienstleister