Suche

Themen-Experte
Eine dynamische Strategie für die Asset-Allokation

ANZEIGE

Themen-Experte
Eine dynamische Strategie für die Asset-Allokation

ANZEIGE
Lesedauer: 5 Minuten
ANZEIGE

Fünfzig Jahre PIMCO 2,2 Billionen US-Dollar Kundengelder und 22 Niederlassungen

Unternehmenssitz von PIMCO in Newport Beach, Kalifornien
Unternehmenssitz von PIMCO in Newport Beach, Kalifornien: Der Asset Manager investiert kontinuierlich in neue Technologien und hoch qualifizierte Mitarbeiter, die für die Aufgaben der Zukunft unabdingbar sind. | Foto: PIMCO

Von Newport Beach über New York und London bis in die bayerische Hauptstadt: Seit mittlerweile fünfzig Jahren unterstützt PIMCO Millionen von Anlegern weltweit bei der Erreichung ihrer Anlageziele – und das unabhängig von den jeweils vorherrschenden Marktbedingungen.

Ursprünglich auf festverzinsliche Wertpapiere spezialisiert, deckt PIMCO heute als einer der global führenden Anlageverwalter die gesamte Bandbreite von Kapitalanlagen ab. Weltweit kümmern sich mehr als 3.000 Mitarbeiter um die Bedürfnisse der Kunden. Expertise ist dem Asset Manager wichtig: mehr als 270 Portfoliomanager mit durchschnittlich 17 Jahren Anlageerfahrung verwalten die Kundengelder.

Die Kunden stammen aus mehr als 50 Ländern und haben PIMCO insgesamt 2,2 Billionen US-Dollar an verwaltetem Vermögen anvertraut (30. September 2021).

Von Newport Beach in Kalifornien bis zur bayerischen Hauptstadt: Seit mehr als zwanzig Jahren bietet PIMCO seine Expertise in der Portfolioverwaltung auch in Deutschland an. (Bild: PIMCO)

Kleine Anfänge in Kalifornien

1971 ging die Pacific Investment Management Company, kurz PIMCO, in Newport Beach, einer 100.000-Einwohner-Stadt am Pazifik zwischen Los Angeles und San Diego, mit einem innovativen Total-Return-Ansatz für die Anleiheanlage an den Markt. Es folgten Jahre des steten Wachstums.

1989 begann PIMCO mit der Verwaltung des ersten Portfolios mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Heute verwaltet PIMCO 659 Milliarden US-Dollar an nachhaltigem Anlagevermögen und bietet 12 verschiedene ESG-fokussierte Anlagestrategien an. Mehr als 45 Anlageexperten sind auf nachhaltige Investments spezialisiert.

1997 wurde PIMCO zu einem der Vorreiter in der Analyse globaler inflationsindexierter Anleihen und 1998 eröffnete der Anlageverwalter, der bereits vor diesem Zeitpunkt das Vermögen europäischer Kunden betreute, eine erste Niederlassung in Europa in London.

Im Jahr 2000 wurde PIMCO eine hundertprozentige Tochter der Allianz und eröffnete das Münchner Büro. Frank Witt, Vorsitzender der Geschäftsführung der PIMCO Europe GmbH in München und Leiter des Geschäfts in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Skandinavien, blickt auf seinen Einstieg vor 20 Jahren zurück: „An meinen ersten Tag bei PIMCO kann ich mich noch sehr gut erinnern. Damals haben wir die Geschäfte in München wie ein Start-up begonnen. Meine Rolle hat sich seither immer wieder geändert. Die Anzahl der Mitarbeiter, die Anzahl der Kunden und die uns anvertrauten Kundengelder sind stetig gewachsen.“

Heute ist PIMCO in Europa neben den Büros in London und München auch in Dublin, Madrid, Mailand und Zürich vertreten. Insgesamt gibt es weltweit 22 Niederlassungen in Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa und Asien.

Frank Witt, Managing Director bei PIMCO

2004 stieg PIMCO in die Verwaltung alternativer Anlagen ein und 2020 wurde PIMCO durch die Integration der Allianz Real Estate auch zu einem der größten Investment Manager von Immobilien. Mit insgesamt 132 Milliarden US-Dollar gehört PIMCO heute zu den größten Anbietern von alternativen Anlagen weltweit.

Mehr zum Thema