Suche
Aktualisiert am 07.06.2020 - 21:57 UhrLesedauer: 3 Minuten

22 Fragen an Christian Zimmermann „Mir imponieren Menschen, die einem klaren Ziel alles unterordnen“

Liebt James-Bond-Filme: Amundi-Fondsmanager Christian Zimmermann
Liebt James-Bond-Filme: Amundi-Fondsmanager Christian Zimmermann | Foto: Amundi
  1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Mit Papiergeld habe ich mir bei meiner Oma auf dem Fußboden das Rechnen beigebracht

  1. Wären Sie nicht Fondsmanager geworden, wären Sie heute …

… bei der Bundespolizei

  1. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

Nicht mehr wirklich

  1. Welche andere Persönlichkeit imponiert Ihnen?

Menschen, die ein klares Ziel haben und bereit sind, diesem alles unterzuordnen

  1. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

Was Gewinner von Verlierern unterscheidet“ von Brendan Moyniha

  1. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Der Wettbewerbsgedanke ist nicht mehr so stark ausgeprägt wie früher. Inzwischen ist es mir wichtiger, das Thema Nachhaltigkeit unter Anlegern weiter zu verankern

  1. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Ich freue mich, wenn ich Anleger von unserem Konzept überzeugen kann und diese dann langfristig unserem Fonds treu bleiben

  1. Ihr bislang schönstes Erlebnis als Fondsmanager?

Eine Verzehnfachung einer meiner Aktien im Fonds

  1. Welchem verpassten Investment trauern Sie noch heute nach?

Keinem – die Börse ist ein täglicher Marktplatz verpasster Chancen

  1. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Rückkehr in die deutsche Bürokratie nach zwölf Jahren Irland

  1. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?
Mehr zum Thema
Investmenttalk von Eyb & WallwitzWie passen Wirtschaft und Philosophie zusammen?
Gefahr für ESG-AnlegerBIZ warnt vor grüner Blase
ANZEIGE
E-Commerce, KI, DiagnostikAegon AM erweitert Sustainable-Equity-Strategie um drei nachhaltige Aktien