22 Fragen an Cyrill Zimmermann „In der Schweiz gefällt es mir immer noch am besten“

Seite 2 / 2


12. Wann schalten Sie Ihr Handy aus?

Wenn ich Kopfschmerzen habe, was jedoch nie vorkommt

13. Wem folgen Sie auf Twitter?

Wer ist Twitter?

14. Ihre liebste TV-Serie?

Two and a half men sowie Krimis wie Der Staatsanwalt oder Tatort

15. Und wo schalten Sie sofort ab?

Beim Dschungelcamp

16. Was weckt eher Ihre Leidenschaft – Fußball oder Rockmusik?

Nach der Fußball-Europameisterschaft höre ich jetzt den EM-Blues …

17. Welches Fußballspiel haben Sie jüngst besucht?

Schweiz gegen San Marino – da durfte ich feststellen, dass auch die Schweiz noch Tore schießen kann

18. Auf welchen Luxusartikel würden Sie nur ungern verzichten?

Im Sommer auf einen abendlichen Sprung ins Wasser mit der Familie

19. Und wofür würden Sie notfalls sogar Ihr Konto überziehen?

Für Reisen mit der Familie

20. Wein oder Bier zum Essen?

Da bin ich je nach Region und Gesellschaft flexibel. Manchmal darf es auch ein Glas Prosecco oder Champagner mit meiner Frau sein

21. Welches Hilfsprojekt haben Sie jüngst finanziell unterstützt?

Ich unterstütze verschieden Projekte, vor allem für Kinder und Jugendliche

22. Wo wollen Sie leben, wenn Sie einmal nicht mehr Fondsmanager sind?

Ich bin zwar in bald 100 Ländern gewesen, aber in der Schweiz gefällt es mir immer noch am besten

Über Cyrill Zimmermann: Der 1966 in Zürich geborene Schweizer studiert nach dem Abitur in seiner Heimatstadt Betriebswirtschaft und beginnt seine berufliche Karriere 1993 als Anlageberater für institutionelle Kunden bei der Credit Suisse. Drei Jahre später wechselt er ins Managementteam der damaligen Beteiligungsgesellschaft BB Medtech. Mit mehreren Partnern gründet er 2000 die Adamant Biomedical Investment AG, die 2015 von Bellevue Asset Management übernommen wird. Dort verantwortet Zimmermann heute den Bereich der Healthcare-Fonds und -Mandate und ist überdies Mitglied der Geschäftsleitung. Den Lacuna BB Adamant Global Healthcare betreut er seit der Auflegung im April 2014.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.

Mehr zum Thema
22 Fragen an Alexander Mozer„Angefangen hat alles mit André Kostolany“ 22 Fragen an Adrian Daniel„Die Ruhe im eigenen Garten ist wahrer Luxus“