Jian Shi Cortesi

Jian Shi Cortesi

22 Fragen an Jian Shi Cortesi

„Ich verschwende meine Emotionen nicht für die Dummheit anderer Leute“

//
1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Mit vierzehn Jahren habe ich begonnen, die Finanzen meiner Familie zu verwalten

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?


Ich habe als wissenschaftliche Mitarbeiterin meines Professors am Lehrstuhl für Finanzen gearbeitet und dabei unter anderem die Hausarbeiten von rund 200 Studenten korrigiert

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

Warren Buffett

4. Die unsinnigste Börsen-Theorie, die Ihnen je untergekommen ist?


Da fallen mir spontan gleich zwei ein. Erstens: Märkte sind effizient. Und zweitens: Investoren, denen es gelingt, Jahr für Jahr den Markt zu schlagen, haben einfach nur Glück

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?


Extraordinary Popular Delusions & the Madness of Crowds von Charles MacKay

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Ich schaue mir diese Grafik an:



7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Der Lohn für eine gut gemachte Sache ist, sie gut gemacht zu haben

8. Ihr bislang schönstes Erlebnis als Fondsmanagerin?

Das war der Tag, an dem der Julius Baer China Evolution Fund aufgelegt wurde

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Nichts

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?


Ich verschwende meine Emotionen nicht für die Dummheit anderer Leute

11. Was sammeln Sie?

Erinnerungen

12. Wann schalten Sie Ihr Handy aus?


Von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr früh

13. Wem folgen Sie auf Twitter?

Für so etwas habe ich keine Zeit

14. Ihre liebste TV-Serie?

Big Bang Theory

15. Und wo schalten Sie sofort ab?


Bei Horrorfilmen und bei politischen Debatten

16. Was weckt eher Ihre Leidenschaft – Fußball oder Rockmusik?

Keines von beiden steht ganz oben auf meiner Liste. Aber ich liebe Tischfußball!

17. Welches Konzert haben Sie jüngst besucht?


Das liegt schon etwas länger zurück – ein Klassik-Konzert in Luzern

18. Auf welchen Luxusartikel würden Sie nur ungern verzichten?

Schöne Ferien

19. Und wofür würden Sie notfalls sogar Ihr Konto überziehen?


Ich überziehe niemals mein Konto

20. Wein oder Bier zum Essen?

Rotwein – gerne einen Merlot aus dem Tessin oder einen Bordeaux

21. Welches Hilfsprojekt haben Sie jüngst finanziell unterstützt?


Das Projekt Hope, das armen Kindern in China den Schulabschluss ermöglicht

22. Wo wollen Sie leben, wenn Sie einmal nicht mehr Fondsmanager sind?

Im Tessin, dem sonnigen Süden der Schweiz


Jian Shi Cortesi

Die 1975 in Dalian geborene Chinesin arbeitet nach dem Besuch der Pekinger Fremdsprachenuniversität zunächst für die Nachrichtenagentur Dow Jones in Peking und absolviert von 2000 bis 2002 ein MBA-Aufbaustudium an der University of Tennessee in Knoxville. Anschließend arbeitet sie als Wertpapieranalystin in Memphis, zunächst für den Logistikkonzern Fed-Ex und ab 2004 für den Finanzdienstleister Stanford Group. Anfang 2010 wechselt sie ins Fondsmanagement von Swiss & Global AM nach Zürich und betreut dort unter anderem den Julius Baer Asia Focus Fund und den Ende 2013 aufgelegten Julius Baer China Evolution Fund.

Mehr zum Thema
22 Fragen an Lucio Soso„Mein bestes Investment ist meine Ehe“Ausgabe Januar 2015 ab sofort am KioskGold | Zinsen | Aktien22 Fragen an Bernhard Urech„Das I-Pad ist schon ein cooles Ding“