22 Fragen an Raphael Lüscher „Für eine Briefmarkensammlung bin ich schon zu verheiratet“

Seite 2 / 2



12. Wann schalten Sie Ihr Handy aus?

Eigentlich nie. Ich reagiere aber nicht auf jeden Anruf oder jede SMS

13. Wem folgen Sie auf Twitter?

Twitter bietet eine unglaublich effiziente Art, Informationen zu konsumieren. Zurzeit folge ich 71 Quellen, vorwiegend für berufliche Zwecke. Zur reinen Aufheiterung folge ich unter anderem auch @jimmyfallon oder @ConanOBrian. Die Schweiz hat zudem ja aktuell die besten Tennisspieler der Welt, also gehören auch @stanwawrinka und @rogerfederer zu meinen Twitter-Quellen

14. Ihre liebste TV-Serie?

Homeland und Rules of Engagement

15. Und wo schalten Sie sofort ab?

Bei allen Reality-Shows und Infotainment-Sendungen

16. Was weckt eher Ihre Leidenschaft – Fußball oder Rockmusik?

Beides. Da mich der schweizerische Klubfußball aber nicht gerade aus den Socken haut, verfolge ich lieber unsere Nationalmannschaft. Musik ist mir generell sehr wichtig und ich lenke mich gerne damit ab

17. Welches Konzert haben Sie jüngst besucht?

Das Familien-Musical Der Zauberlehrling im Bernhard-Theater in Zürich

18. Auf welchen Luxusartikel würden Sie nur ungern verzichten?

Auf meinen Ehering

19. Und wofür würden Sie notfalls sogar Ihr Konto überziehen?

Momentan so für ziemlich alles. Neuerdings bekommt man von den Banken doch Geld, wenn man mit dem Konto ins Minus gerät, oder?

20. Wein oder Bier zum Essen?

Das kommt aufs Essen an. Zu einer St. Galler Bratwurst lieber ein Bier, zu einer feinen Pasta lieber ein Glas Rotwein

21. Welches Hilfsprojekt haben Sie jüngst finanziell unterstützt?

Ein Projekt im Bereich Wasser und Infrastruktur in den Schwellenländern durch eine Spende an die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas

22. Wo wollen Sie leben, wenn Sie einmal nicht mehr Fondsmanager sind?

Darüber mache ich mir dann in 30 Jahren Gedanken

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an. 

Über Raphael Lüscher: Der 1976 in Basel geborene Schweizer studiert nach dem Abitur Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen und beginnt seine berufliche Karriere 2002 bei der UBS mit einem Talentprogramm im Bereich Global Asset Management. Danach managt er zunächst europäische Aktienfonds, spezialisiert sich aber bald auf den Bereich Nachhaltigkeit und betreut entsprechend ausgerichtete Themenfonds und institutionelle Mandate an den Standorten Zürich und Singapur. Im März 2014 wechselt Lüscher zu Swisscanto, wo er seither den Swisscanto Equity Fund Green Invest Emerging Markets managt.

Mehr zum Thema
Nachhaltigkeit„Die rationale Überlegung steht im Vordergrund“ 22 Fragen an Mark Hawtin„Twitter ist die beste Quelle zu allen Themen, für die ich brenne“ 22 Fragen an Jian Shi Cortesi„Ich verschwende meine Emotionen nicht für die Dummheit anderer Leute“