23 Fonds im Crashtest Die besten Fonds für europäische Hochzinsanleihen

Wälzlager der Reihe x-Life von Schaeffler werden bei 800 Grad im Ofen gehärtet. Thomas Korhammer, Fondsmanager des Crashtest-Siegers Raiffeisen-Europa-HighYield, hat Anleihen des Automobilzulieferers für sein Portfolio ausgewählt.

Wälzlager der Reihe x-Life von Schaeffler werden bei 800 Grad im Ofen gehärtet. Thomas Korhammer, Fondsmanager des Crashtest-Siegers Raiffeisen-Europa-HighYield, hat Anleihen des Automobilzulieferers für sein Portfolio ausgewählt.

// //

In der Finanzkrise wollte plötzlich niemand mehr Euro-Hochzinsanleihen haben, die Kurse stürzten ab. Schon 2009 ging es jedoch wieder kräftig bergauf. Das Vorkrisenniveau war schnell erreicht, und von dort aus geht es seitdem – mit wenigen Rücksetzern – immer weiter aufwärts. Die Nachfrage nach den Hochprozentern reißt nicht ab, bieten sie doch als eines der wenigen Anleihesegmente noch ganz einträgliche Renditen. Nicht nur reine Faszination, sondern auch der Mangel an Alternativen treibt viele renditesuchende Investoren zu den High Yields.

Die besten Fonds für europäische Hochzinsanleihen

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 Raiffeisen-Europa-High-Yield 182 69 64 49 546
2 HSBC Euro High Yield Bond 175 74 56 45 2.120
3 Zantke Euro High Yield AMI 172 69 49 54 149
4 F&C European High Yield Bond 159 81 48 30 14
5 Allianz Corporate Bond Europa Hi-Yield 154 71 49 34 61
18 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 17. Juli 2015), Wertentwicklung auf Euro-Basis
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 17. Juli 2015), Wertentwicklung auf Euro-Basis


Das hat den Euro-Hochzinsanleihefonds in den vergangenen Jahren zum Teil zweistellige Jahreserträge beschert. Auf Zwölf-Monats-Sicht ist die Performance allerdings etwas abgeflaut. Rund 2 bis 4 Prozent waren mit den meisten Fonds aber noch zu erzielen.



Im aktuellen Crashtest haben wir 26 Fonds aus dem Anlagesegment durchleuchtet. Ihr regionaler Fokus liegt zwar in der Regel auf Europa. Euro-Anleihen werden aber mittlerweile von Unternehmen aus der ganzen Welt emittiert, auch aus den Schwellenländern. Der niedrige Euro-Zins im Vergleich zum US-Dollar-Zins macht gerade aktuell eine Finanzierung in Euro für die Unternehmen interessant. Im drittplatzierten Zantke Euro High Yield etwa liegt der USA-Anteil bei knapp 15 Prozent. Unterschiede gibt es auch bei der erlaubten Zumischung von anderen Kreditbonitäten. Der zweitplatzierte HSBC Euro High Yield Bond etwa hat zurzeit 40 Prozent des Portfolios im Investmentgrade-Bereich investiert.

Die drei Sieger-Fonds im Kurz-Porträt

Platz 1: Raiffeisen-Europa-HighYield


Fondsmanager Thomas Korhammer orientiert sich an gängigen Indizes, geht aber auch bewusst Abweichungen ein. „Letzteres stellt ein wesentliches Merkmal unseres Investmentprozesses dar“, so Korhammer, der sich als Teil eines Teams versteht. Er konzentriert sich auf Euro-Hochzinsanleihen, darf aber auch bis zu 10 Prozent andere Währungen beimischen und bis zu 20 Prozent Anleihen kaufen, die eher am unteren Ende desInvestmentgrade-Bereichs rangieren.

Zwei Strategien stehen im Fokus des Fonds. Bottom-up über die Einzeltitelselektion will Korhammer vor allem Mehrwert schaffen. Die Top-down-Steuerung zielt hingegen darauf ab, das Verlustrisiko zu minimieren. „Unser Ansatz ist nicht auf Outperformance um jeden Preis ausgerichtet, sondern auch darauf, das Abwärtsrisiko in dieser volatilen Anlageklasse zu beschränken“, erklärt der Fondsmanager. Daher setzt er vor allem auf höhere Kreditqualitäten und hat eine strenge Verkaufsdisziplin.

„Derzeit sehen wir insbesondere Anleihen mit BB-Rating als werthaltig an. Die aktuell gebotenen Risikoprämien überkompensieren das verbundene Ausfallsrisiko unserer Meinung nach deutlich“, meint Korhammer. Der mittlere Laufzeitenbereich sollte seiner Meinung nach von einer steiler werdenden Zinskurve profitieren und auch nachfrageseitig gut unterstützt bleiben.

Auf Sektor-Ebene hat er die Sparten Automobil, Telekom und Medien übergewichtet. „Der Automobilsektor besticht aktuell mit seiner guten Ertragslage“, erläutert der Raiffeisen-Manager. So hat er zum Beispiel Anleihen der Automobilzulieferer Schaeffler und ZF Friedrichshafen im Portfolio. Bei Telekom- und Kabelnetzbetreibern mag er den typischerweise hohen Cash-Flow und das entsprechend robuste Finanzprofil.