(v.l.) Guido Küsters, Martin Steinmeyer, Oliver Pradetto, Oliver Vins und Stefan Grabmaier. Die 5 Experten geben ihre Meinung zu künftigen Entwicklungen in der Berater-Branche ab.

(v.l.) Guido Küsters, Martin Steinmeyer, Oliver Pradetto, Oliver Vins und Stefan Grabmaier. Die 5 Experten geben ihre Meinung zu künftigen Entwicklungen in der Berater-Branche ab.

5 Expertenstimmen zum Berater-Markt 2020

„In 10 Jahren gibt es keine Vermittler mehr“

//
DAS INVESTMENT hat bereits über die größten Herausforderungen für Vermittler und Berater berichtet. Wir haben nun Experten aus verschiedenen Bereichen des Marktes nach Ihrer persönlichen Sichtweise auf die Branche und ihren Herausforderungen und falls möglich einer Prognose gebeten.

„Der Markt wird professioneller“

Viele der von uns befragten Marktteilnehmer nannten die voranschreitende Digitalisierung und die aufkommenden Fintechs als Konkurrenz zu den Beratern in Ihren Antworten. Martin Steinmeyer, Vorstand der Netfonds Gruppe, sieht indes keine wesentlich neuen Trends:
 
„Der Beratermarkt ist bereits in Bewegung und diese wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen. Dabei sind die Trends aus unserer Sicht keine Neuen. Der Markt professionalisiert sich und schafft Strukturen in Form von erweiterter Sachkunde aber auch von Prozessen.

Bei den Prozessen schreitet die Digitalisierung voran – weil diese von allen Parteien gewünscht ist und das Leben aller leichter und an vielen Stellen transparenter macht. Aber auch die internen Arbeitsprozesse eines Beraterbetriebs werden überarbeitet – Leistungen sowie Zielgruppen fokussiert, Marketingmaßnahmen koordiniert und allgemeine unternehmerische Ziele klarer definiert.

Gewinner werden somit die kleinen oder mittelgroßen Beraterunternehmen sein, die sich weitergehend professionalisieren und dieser Aufgabe respektive Aufgabenteilung stellen. Diese Unternehmen bieten das, was Fintechs zu haben scheinen, ergänzt um etwas Wesentliches: „das Persönliche“.
 
Wir gehen zudem davon aus, dass sich das Beratungsgeschäft in Banken nicht groß ändert und das obwohl es notwendig ist. Von den Kundenberatern in Banken, die das ähnlich sehen, wird der "freie Markt" profitieren. Als Netfonds Gruppe haben wir gerade für diese Zielgruppe eine Informationsseite ins Netz gestellt, die hier Aufklärungsarbeit leisten soll: www.selbstchef.de.“

Mehr zum Thema