Aktualisiert am 05.10.2016 - 09:33 UhrLesedauer: 3 Minuten

5 Prozent mehr Gewinn Allianz will Prämienaufkommen um 6,5 Milliarden Euro jährlich steigern

Oliver Bäte, seit Mai Vorstandsvorsitzender bei Allianz SE
Oliver Bäte, seit Mai Vorstandsvorsitzender bei Allianz SE

Der Versicherungskonzern Allianz SE hat sich ambitionierte Ziele für die nächsten Jahre gesetzt. Unter anderem sollen jährlich zusätzlich 6,5 Milliarden Euro an Prämieneinnahmen generiert werden. Den Gewinn je Aktie will Allianz zwischen 2016 und 2018 jährlich um durchschnittlich fünf Prozent steigern, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Europas größter Versicherungskonzern will sich dafür auf die profitabelsten Geschäftsbereiche konzentrieren. Das Unternehmen peilt bis 2018 eine Eigenkapitalrendite, bereinigt um nicht realisierte Kapitalgewinne und -verluste aus Anleihen sowie um andere Positionen, von 13 Prozent an.

Mehr zum Thema
NachhaltigkeitVersicherungskunden achten verstärkt auf Umweltkriterien
Zur BundestagswahlVerbandsvertreter wenden sich gegen Bürgerversicherung
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können