Suche

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE
Lesedauer: 4 Minuten
ANZEIGE

iShares liegt vorn 5 Schritte zum nachhaltigen Portfolioaufbau

Rotorblätter für den Offshore-Einsatz
Rotorblätter für den Offshore-Einsatz: Angesichts der wachsenden Zahl nachhaltiger Produkte brauchen Anleger nachhaltige ETFs, die qualitativ hochwertig sind. | Foto: Imago Images / VCG

Der Wandel hin zu nachhaltigen Anlagen lässt sich mit einem Schneeball vergleichen, der einen Hügel hinunterrollt und dabei immer größer und schneller wird. Dass nachhaltiges Investieren an Fahrt gewinnt, sieht man auch an den Erwartungen europäischer Anleger, die einer BlackRock-Studie zufolge davon ausgehen, dass bis 2025 fast 50 Prozent ihres verwalteten Vermögens nachhaltig sein werden, verglichen mit 21 Prozent im Jahr 2020. Befragt wurden 425 Kunden, die ein verwaltetes Vermögen von 25 Billionen US-Dollar repräsentieren.

Doch nachhaltiges Anlegen ist komplex, und es gibt in diesem Bereich keine Patentrezepte. Auf Basis unserer Befragung von mehr als hundert Kunden haben wir fünf Schritte herausgearbeitet, die Anleger beim Übergang zum nachhaltigen Investieren unterstützen können.

Portfolio umschichten

Der Aufbau eines nachhaltigen Portfolios, das auf spezifische Anforderungen zugeschnitten ist, kann zeitaufwändig sein. Anleger stehen vor der Herausforderung, für sie passende nachhaltige Produkte zusammenzustellen. 

Aus diesem Grund hat unser Portfolio Analysis and Solutions-Team 6 nachhaltige Musterportfolios entwickelt, an denen sich Anleger bei ihrem Portfolioaufbau orientieren können.

Daten sinnvoll einsetzen

Nachhaltigkeitsdaten, -kennzahlen und -berechnungen variieren je nach Anbieter. All das erschwert es Anlegern, den Beitrag ihres Portfolios zur Nachhaltigkeit zu quantifizieren. Anleger müssen darauf vertrauen können, dass ein Anbieter bei der Bewertung der Qualität und Genauigkeit von ESG-Daten einen fundierten und konsequenten Ansatz verfolgt.

2020 nahmen wir 1.200 Nachhaltigkeitskennzahlen in unser Risiko- und Portfoliomanagementsystem Aladdin auf, und BlackRock schloss Datenpartnerschaften mit mehreren Datenanbietern. Diese Daten fließen sowohl in unsere Risikomanagementplattform als auch in unseren gesamten Anlageprozess ein, vom Research über den Portfolioaufbau und die Modellierung bis hin zu Risikomanagement und Berichterstattung.

iShares hat sich verpflichtet, Transparenz, Konsistenz und Expertise bei der Analyse und Interpretation von ESG-Daten zu bieten und die Standardisierung in der gesamten Branche voranzutreiben.

Das richtige Produkt auswählen

Angesichts der wachsenden Zahl nachhaltiger Produkte brauchen Anleger nachhaltige ETFs, die zuallererst qualitativ hochwertig sind und zudem von einem Anbieter stammen, der die lokalen Vorschriften und das sich schnell verändernde Umfeld nachhaltiger Anlagen in seine Prozesse einbezieht.

Der Rahmen für nachhaltiges Investieren von BlackRock ordnet iShares ETFs und Indexprodukte nach vier Ansätzen nachhaltigen Investierens.

  • Screened Fonds, die darauf zielen, Indizes abzubilden, die bestimmte Geschäftsfelder ausschließen.
  • ESG Broad Fonds mit konkretem ESG-Ziel, das gegebenenfalls ein gezieltes messbares ESG-Ergebnis beinhaltet.
  • ESG Thematic Fonds mit Ausrichtung auf ein bestimmtes Thema in puncto Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.
  • Impact Fonds, die neben einer finanziellen Rendite auf messbare nachhaltige Ergebnisse abzielen.

iShares hat mehr nachhaltige ETFs an den europäischen Börsen aufgelegt als jeder andere Anbieter. Damit bietet iShares eine breite Palette an Möglichkeiten, damit Anleger den Fonds finden, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Mit unserem Rahmen für nachhaltiges Anlegen sorgen wir außerdem dafür, dass Anleger den Durchblick behalten.

Den Klimatrend einbeziehen

Der Klimawandel ist zu einem entscheidenden Faktor geworden, den Investoren berücksichtigen sollten. Tatsächlich findet die Auffassung breite Zustimmung, dass Klimarisiken auch Anlagerisiken sind. 2020 erreichten die durch Naturkatastrophen verursachten Schäden laut Bloomberg mit geschätzten 120 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. Juni 2021) einen neuen Rekord. Aber wie auch bei anderen ESG-Faktoren sind Anleger oft nicht sicher, wie sie Klimaaspekte in ihre Portfolios integrieren können.

BlackRock bietet drei Ansätze beim Anlegen mit Klimafokus. So wollen wir Anleger dabei unterstützen, sich in unserem Angebot zurechtzufinden und die für sie passende Klimaoption auszuwählen.

Mit Unternehmen in den Dialog treten

Wir glauben fest daran, dass der Dialog mit Unternehmen wertvoll ist. Wenn BlackRock in den Austausch mit Unternehmen tritt, dann aus der Perspektive eines langfristigen Investors. Auf dieser Basis können wir einen kontinuierlichen Dialog mit einem Unternehmen aufbauen und besser verstehen, mit welchen Herausforderungen und Chancen es konfrontiert ist. Insbesondere für unsere Kunden mit Indexinvestments ist dies wichtig, denn Indexfonds bleiben in der Regel so lange in eine Aktie investiert, wie sie im zugrunde liegenden Index enthalten ist – oftmals über viele Jahre hinweg.

iShares wird in seiner Arbeit vom BlackRock Investment-Stewardship-Team unterstützt, das im ständigen Austausch mit großen und kleinen Unternehmen in allen Stadien ihres Übergangs zu mehr Nachhaltigkeit steht. Das Investment-Stewardship-Team setzt sich unter anderem für eine solide Unternehmensführung und nachhaltige Geschäftsmodelle ein, was dazu beitragen kann, die langfristigen finanziellen Erträge zu steigern. So unterstützen wir auch unsere Kunden dabei, ihre Anlageziele zu erreichen. Im Zeitraum 2020 bis 2021 haben wir im Rahmen unseres BlackRock Investment Stewardship mehr als 3.650 Gespräche mit über 2.300 Unternehmen geführt.

Wichtige Grundlagen des Investment Stewardship sind der aktive Dialog mit Unternehmen, die Abstimmung im Interesse unserer Kunden und ein transparentes Vorgehen.

Mehr zum Investment Stewardship von BlackRock lesen Sie hier.

Hinweis: Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens und wurde redaktionell nur leicht bearbeitet.
Mehr zum Thema