Aktualisiert am 26.02.2020 - 12:03 Uhr

9 Vermögensverwalter erläutern So viel Gold gehört ins Portfolio

 | © Habbel, Pohlig & Partner
Julie Bossdorf ist Vermögensverwalterin bei Habbel, Pohlig & Partner aus Wiesbaden. | Foto: Habbel, Pohlig & Partner

Julie Bossdorf, Habbel, Pohlig & Partner:
"Gold ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unserer Kundenportfolios. Der Anteil variiert je nach Anlagestrategie sowie persönlicher Situation des Kunden und liegt zwischen 5 und10 Prozent des Gesamtdepotvolumens. Neben Gold allokieren wir je nach Marktphase auch weitere Edelmetalle wie Silber und Platin."

Mehr zum Thema

Weitere videos
Branchenkenner diskutieren Das kommt 2022 auf Makler und Vermittler zu Marvin Labod von Lupus Alpha „Alternative Strategien beruhigen das mulmige Gefühl der Investoren“ Regulierung der Finanzbranche Video-Kampagne für Versicherungsvermittler Interview So investieren die Vermögensverwalter der Reichen Video-Kommentar China im Wandel – Vom Musterschüler zum Problemkind
Weitere podcasts
Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Riester vorm Ende - Kommt ein Staatsfonds? BVI-Spezialisten im Podcast Welche Folgen hätte ein Provisionsverbot? Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Zwischen Sozialismus und Elend – Die Bundestagswahl und Altersvorsorge Vermittler-Podcast „Je inkompetenter die Person desto drastischer das Riester-Bashing“ Podcast der Privatbank Warburg So kann maschinelles Lernen das Portfoliomanagement voranbringen
Weitere bildergalerien
Seit Herbst 2018 Diese 10 Deka-ETFs laufen am besten 6 Vermögensverwalter wägen ab Lohnen sich Mischfonds als Investment? Aktien unter der Lupe Diese 15 Unternehmen haben die größte Preismacht Themen, Branchen und Regionen Wer die großen Gewinner 2022 sind 2021 wieder vor Ort Die MMM-Messe der Fonds Finanz in Bildern
Weitere infografiken
Umfrage Wie die Deutschen aktuell anlegen Top 10 der Kündigungsgründe Warum Kunden ihre Policen auflösen Haftpflichtversicherungen Pkw-Policen 12 Prozent billiger Analyse von HQ Trust So reagieren Aktienanleger auf Shutdowns Ungenaue Börsenregel Warum nicht mal gegen die Fed kämpfen?
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben