Dachdecker haben ein erhöhtes Risiko, <br> im Laufe ihres Lebens erwerbsunfähig zu werden. <br> Quelle: Fotolia

Dachdecker haben ein erhöhtes Risiko,
im Laufe ihres Lebens erwerbsunfähig zu werden.
Quelle: Fotolia

Aachen-Münchener mit neuer Erwerbsunfähigkeits-Police

//
Das neue Produkt der Aachen-Münchener sichert gegen das Risiko, krankheits- oder unfallbedingt dauerhaft den Lebensunterhalt nicht oder nur noch eingeschränkt durch eigene Arbeit bestreiten zu können, ab. Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten keine drei Stunden am Tag arbeiten können, bekommen eine monatliche Rente.

Für junge Einsteiger bietet die Aachen-Münchener die Möglichkeit, etwa bei Beginn einer Berufsausbildung oder eines Studiums die Erwerbsunfähigkeits-Police ohne Gesundheitsprüfung in eine Berufsunfähigkeits-Police umzuwandeln. Letztere leistet auch dann, wenn der Versicherte zwar grundsätzlich erwerbsfähig ist, seinen gelernten Beruf aber aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben kann.

Mehr zum Thema
VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe BetriebsschließungsversicherungAllianz stimmt außergerichtlichem Vergleich zu LebensversicherungRun-off-Gesellschaften steigern Rohüberschüsse