Morgan Harting, Portfolio Manager Multi-Asset-Lösungen bei AB

Morgan Harting, Portfolio Manager Multi-Asset-Lösungen bei AB

AB-Fondsmanager

„Attraktive Gelegenheiten ausfindig zu machen“

//
Volatil starteten die Börsen in das neue Jahr – ausgelöst von den Entwicklungen im Schwellenland China. Und dennoch: Emerging-Markets-Aktien könnten in naher Zukunft einen Aufschwung erleben, sind die Experten der Investmentgesellschaft AB überzeugt.

„Im Vergleich zu Aktien aus Industrieländern sind die Bewertungen in Schwellenländern inzwischen günstig“, analysiert Morgan Harting, Portfolio Manager Multi-Asset Solutions bei AB. Voraussetzung für einen Turnaround der Emerging-Markets-Titel: Maßgebliche Trends müssen den richtigen Weg einschlagen.
  • Anstieg der Rohstoffpreise: Dies beflügelt die Erträge wichtiger Exporteure in den Schwellenländern.
  • Wachstum durch asiatische Exporte: Zwischen ihnen und den Renditen von Emerging-Markets-Aktien besteht ein enger Zusammenhang.
  • Stärkere Binnenkonjunktur in China: Verringerte Überschusskapazitäten verbessern die Rentabilität auf breiter Basis.
Obwohl Schwellenländer-Aktien ein erhebliches Potenzial besitzen, sollten Anleger jedoch nicht in den breiten Markt investieren – etwa über Indexprodukte. Stattdessen rät Morgan Harting zu einer selektiven und fokussierten Vorgehensweise, um attraktive Gelegenheiten ausfindig zu machen.

Welche Investment-Strategien jetzt zum Erfolg führen können und was Investoren dabei beachten sollten, lesen Sie im Blog „Könnte 2016 das Jahr für Emerging-Markets-Aktien werden?“

Mehr zum Thema