Windräder in Indien Foto: imago images / UIG

Mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Aberdeen lanciert Schwellenland-Fonds

Aberdeen Standard Investments bringt den Aberdeen Standard Emerging Markets Sustainable Development Equity (ISIN: LU2153592478) auf den Markt. Der Fonds soll aus 30 bis 60 Aktien von Unternehmen stammen, die in Schwellenländern sitzen und sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) orientieren.

Fiona Manning, Investment-Chefin bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert die Fondsauflegung: „Die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bieten ein hervorragendes Rahmenwerk, mit dem sichergestellt wird, dass die Bestrebungen jenen Bereichen zugutekommen, die den größten Bedarf aufweisen. Zwar wurden bereits gewisse Fortschritte im Hinblick auf die Erreichung dieser Ziele bis 2030 erzielt, doch die Menschen in vielen Schwellenländern profitieren noch immer nicht von Wachstum und Fortschritt und sind zunehmend wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Risiken ausgesetzt.“  

Mehr zum Thema
Versorgung, Aufbereitung, InfrastrukturWasser – eine Erfrischung fürs Depot Nachhaltige UnternehmensanleihenSchroders stellt spezialisierten Analysten ein Bafin-Chef betontGrüne Investments sind nicht per se sicherer