Aberdeen Global – Emerging Markets Investment Grade Bond Fund

Aberdeen legt neuen Investment-Grade-Fonds für Schwellenländer auf

//
Aberdeen hat einen neuen, mit dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) konformen Schwellenländerfonds aufgelegt. Dieser soll insbesondere institutionellen Anlegern, die dem VAG unterliegen, aber gleichwohl die Chancen in den weltweiten Emerging Markets wahrnehmen wollen, den Zugang zu Emittenten im Investment-Grade-Segment ermöglichen. Das Interesse der deutschen Versicherungsunternehmen an Investitionen in Anleihen der Schwellenländer ist signifikant gestiegen. Aufgrund der VAG-Regularien können Versicherer jedoch nicht in Portfolios investieren, die das gesamte Kreditspektrum der Emittenten abdecken.

Der erste, dem VAG unterliegende Anleger ist bereits mit 75 Millionen Euro im Aberdeen Global – Emerging Markets Investment Grade Bond Fund investiert. Damit hat der Fonds schon jetzt ein Volumen erreicht, das weiteren institutionellen Investoren eine Anlage erleichtert. Der Aberdeen Global – Emerging Markets Investment Grade Bond Fund setzt auf die erfolgreiche Historie des mehr als 2,3 Milliarden Euro großen Flaggschifffonds Aberdeen Global – Select Emerging Markets Bonds Fund. Dabei investiert er in Staats- und Unternehmensanleihen mit höherer Kreditqualität sowohl in Hart- als auch Lokalwährungen und strebt eine geringere Volatilität an, als üblicherweise mit Schwellenländer-Investments in Verbindung gebracht wird.

Dr. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender der Aberdeen Asset Management Deutschland AG, sagt: „Der Aberdeen Global – Emerging Markets Investment Grade Bond Fund ermöglicht es institutionellen Anlegern, an den Chancen der weltweiten Emerging Markets mit Fokus auf guten Bonitäten teilzuhaben und von Aberdeens langjähriger Expertise im Bereich der Schwellenländeranleihen zu profitieren. Der Fonds setzt dabei die erfolgreiche Historie von Aberdeens Select-Strategie auf Basis höherer Bonitäten im Investment-Grade-Bereich um, sodass zum einen die VAG-Konformität erreicht wird und zum anderen nun auch ein konservativeres Profil unserer langjährigen Strategie investierbar ist.“

Gemanagt wird der Aberdeen Global – Emerging Markets Investment Grade Bond Fund von Aberdeens Emerging Market Debt Team.

„Obwohl viele institutionelle Anleger in dieser Assetklasse untergewichtet sind, gibt es viele Gründe, die Allokation in Schwellenländer-Anleihen zu erhöhen. Angesichts der aktuellen Probleme in der entwickelten Welt erscheint es klar, dass Investoren ihr Anleihen-Portfolio mit Investitionen in die stärker wachsenden Teile der Welt diversifizieren möchten, die attraktivere Erträge bieten. Zwar bleiben länderspezifische Risiken bestehen. Doch ein fundierter Investmentprozess und eigenes Research vor Ort unterstützt dabei, die Risiken und die Chancen zu identifizieren“, sagt Brett Diment, Head of Emerging Market Debt bei Aberdeen.

Der Fonds ist in Deutschland und Österreich zum Vertrieb zugelassen und in drei Anteilsklassen für institutionelle Anleger verfügbar. Die Mindestanlagesumme beträgt 1 Million Euro.

>> Vergrößern

Mehr zum Thema