Aberdeen schluckt weiteren Konkurrenten

//
Der Londoner Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management übernimmt auch den größten unabhängigen Anbieter von Immobilienfonds in Großbritannien: Die Goodman Property Investors soll für 89 Millionen Britische Pfund (114 Millionen Euro) gekauft werden, berichtet das Unternehmen. Das verwaltete Vermögen ihrer Immobilienfonds-Tochter Aberdeen Property Investors steigt dadurch um mehr als 42 Prozent auf rund 30 Milliarden Euro. Damit gehört sie zu den zehn größten Managern von Immobilienfonds weltweit.

Ende vorigen Jahres war Aberdeen auch in Deutschland auf Einkaufstour. Die britische Fondsgesellschaft kaufte für 110 Millionen Euro die Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds (Degi) von der Dresdner Bank. Allein in Deutschland beträgt das Volumen ihrer Fonds insgesamt rund 8 Milliarden Euro. Seit 2007 ist das Unternehmen auch in Deutschland vertreten. Geschäftsführer ist Hartmut Leser, der von Frankfurt aus vor allem institutionelle Kunden betreut.

Mehr zum Thema
nach oben