Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Afrika-Investments bereiten deutschen Anlegern derzeit wenig Freude. Foto: Marktplatz in Namibia, Getty Images

Afrika-Investments bereiten deutschen Anlegern derzeit wenig Freude. Foto: Marktplatz in Namibia, Getty Images

Absolut Research

Die 10 besten Aktienfonds für die „Frontier Markets“

//
Das Hamburger Analysehaus Absolut Research untersuchte für eine aktuelle Studie insgesamt 63 Fonds, die in Frontier Markets (deutsch: Grenzmärkte) investieren. Das heißt sie setzen auf Exoten-Länder, die einen geringeren Entwicklungsstandard als die so genannten Emerging Markets aufweisen und nicht in den Schwellenländer-Indizes der Indexanbieter vertreten sind.

Speziell auf Investments in Afrika konzentrieren sich 33 institutionellen Publikumsfonds, die in den vergangenen 36 Monaten jährlich durchschnittlich 3 Prozent verloren. In den global anlegenden Fonds, die im Durchschnitt eine annualisierte Rendite von 8,6 Prozent erzielten, sind hingegen Werte aus Kuwait und Katar stark vertreten.

Ein beliebtes Investmentziel der Fondsmanager ist insbesondere die National Bank of Kuwait. In den Afrika-Fonds sind dagegen neben Finanzwerten auch Unternehmen aus dem Rohstoffsektor als große Anlagebereiche vertreten. Insbesondere in Zeiten volatiler Rohstoffpreise können in rohstoffabhängigen Ländern die Risiken dadurch ansteigen.

Der beste Fonds der aktuellen Analyse ist der Schroder ISF Frontier Markets Equity:

Mehr zum Thema
143 Fonds im Crashtest
Die besten Fonds für Schwellenländer-Aktien
22 Fragen an Stefan Böttcher
„Der Job ist eine positive Droge“
Wachsender Konsum bleibt Leit-Thema
Fonds-Klassiker im Check-Up: Comgest Growth Emerging Markets
nach oben