Lesedauer: 2 Minuten

Acatis Aktien Global UI Nach der Brexit-Krise: Diese Aktien kauft Hendrik Leber

Investmentspezialist und Acatis-Gründer Hendrik Leber ist nicht glücklich mit dem Brexit-Votum. Trotzdem setzt er auf britische Aktien. Foto: ELM Konzept
Investmentspezialist und Acatis-Gründer Hendrik Leber ist nicht glücklich mit dem Brexit-Votum. Trotzdem setzt er auf britische Aktien. Foto: ELM Konzept
Die Entscheidung Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen, heißt der Frankfurter Fondsanbieter Acatis unter Geschäftsführer Hendrik Leber nicht gut. Die hauseigenen Fonds habe es im Juni „ziemlich durchgeschüttelt“, vermerkt das Fondshaus mit dem Akzent auf Value Investing in einem aktuellen Bericht.

Auf das Votum der Briten reagierte das Frankfurter Fondshaus jedoch umgehend – und nahm ausgerechnet drei britische Titel ins Portfolio seines global anlegenden Aktienfonds auf. Welche Bewegungen vollzog der Acatis Aktien Global UI?

Unmittelbar am Tag nach der britischen Abstimmung habe man drei britische Aktien ins Portfolio geholt, um vom schwachen Pfund und niedrigen Kursniveau zu profitieren, heißt es im Investmentbericht. Dabei handelt es sich um Anteile an dem britischen Softgetränke-Hersteller Britvic, den die Frankfurter aktuell als stark unterbewertet sehen. Auch Aktien des britischen Modehauses Burberry fanden ihren Weg ins Portfolio des Acatis Aktien Global UI. Das Unternehmen sei momentan sehr solide aufgestellt, Acatis setzt große Hoffnungen in seine weitere Entwicklung. Ferner wurde die britische Restaurantkette Restaurant Group in den globalen Aktienfonds aufgenommen. Die Aktie sei bei einem KGV von 10,8 ein „Schnäppchen“ gewesen, kommentiert Acatis.

Von zwei Titeln trennte sich das Management im vergangenen Monat hingegen: Die US-amerikanische Biotech-Firma Medivation trete angesichts eines sich zäh gestaltenden Übernahmeangebots auf der Stelle, merkt der Bericht an. Ebenso wurde der russische Mobilfunkanbieter Mobile Telesystems nach vollzogenem Unternehmensverkauf aus dem Portfolio des Acatis Aktien Global UI gestrichen.
Mehr zum Thema
Nach dem BrexitGeorge Soros setzt große Hoffnungen auf die Ukraine
Mit Gold- und Silber-MinenDieser Milliardär profitierte von der Brexit-Angst
Investment-Experte Benjamin Melman„20% Wahrscheinlichkeit – Kein Brexit“